SG Weilbach/Weckbach 2020/21

Laden...

 

Liebe Fussballfreunde und Fans,

 

wieder ist ein Jahr vergangen und der Fußball hat sich in seiner Winterpause verabschiedet. Wie bereits im letzten Jahr bestimmt leider auch heute die Covid-19-Pandemie das Weltbild. Man könnte meinen alles sei wie immer aber das ist es leider nicht.

 

In der diesjährigen Vorrunde konnten wir leider nicht einmal annährend an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen und müssen in diesem Jahr um den Klassenerhalt bangen. Viele fragen sich natürlich wie das passieren konnte und selbst für uns, die täglich am Geschehen „dran“ sind, ist es nicht immer zu erklären. Natürlich hat die lange Covid-Pause ihre Spuren auch bei uns hinterlassen. So mussten wir schon nach wenigen Trainingseinheiten feststellen, dass es in dieser Saison schwer werden wird eine zweite Mannschaft zu stellen, da viele der Jungs die gerade in diesem Bereich kicken wollen einfach nicht mehr den Weg auf den Sportplatz zurück gefunden haben. Mit den Kickers aus Kirchzell konnten wir dann in letzter Minute eine Spielgemeinschaft gründen die es uns zumindest ermöglicht unseren wenigen Spielern in diesem Bereich Spielpraxis zu bieten.  Wir wichtig dies ist, zeigt das Beispiel C. Klein. Seine Entwicklung über Training und eben den Spielen in der zweiten Mannschaft ist eine der wenigen positiven Lichtblicke der Vorrunde.

 

Ein weiterer Aspekt ist sicher die sehr schleppend verlaufende Vorbereitung. Diese Begann zum einen sehr früh, weil der BfV bereits im Juli mit der Runde beginnen wollte, zum anderen merkte man auch hier noch einige Nachwirkungen der langen Pause bei unseren Jungs. Da natürlich die komplette Urlaubszeit in diesen Zeitraum gefallen ist konnte von einer Vernünftigen Vorbereitung nur bedingt die Rede sein. Aber hier müssen wir uns auch an eigene Nase fassen. Wohl auch im Gefühl der letzten Jahre haben wir einfach zu wenig getan um erfolgreich zu sein.

 

Erschwerend kommt nämlich dazu, dass die A-Klasse in diesem Jahr fußballerisch eine andere Qualität aufweist. Einen „leichten“ Gegner wie es in den letzten Jahren oft gab, gibt es einfach nicht mehr und andere Team haben sich auch aufgrund Ihrer Möglichkeiten gut verstärkt.

Fußballerisch kommen wir dieses Jahr einfach ans Limit und die Abgänge von A. Henrich und P. Lutz haben uns zudem schwer getroffen. Zudem können wir aus diversen Gründen selten mit unserem kompletten Kader antreten und müssen Woche für Woche die Aufstellung verändern. Dies ist vor allem im Defensivbereich ein echtes Problem. Konnten wir dies in den letzten Jahren immer über eine überragende Offensive ausgleichen gelingt uns dies in dieser Saison leider nur selten.

 

Letztendlich haben viele Kleinigkeiten aber auch unsere eigenen Fehler dazu geführt, dass die diesjährige Saison eine derart schwierige ist. Wir können euch hier nur versprechen, dass wir in der Rückrunde alles versuchen werden um den Turn Around noch einmal zu schaffen.

Aber auch dann muss sich unserer Meinung nach einiges ändern. Die Mannschaft kommt in die Jahre und ein personeller Teilumbruch wird in den nächsten Jahren auf uns zukommen. Da aktuell kaum Jugendspieler zur Verfügung stehen wird dies für die Verantwortlichen eine große Aufgabe darstellen. Diese Last nur auf wenige Schultern zu verteilen wird nicht funktionieren und so bitte ich euch alle den sportlichen Verantwortlichen um H. Bauer unterstützend zur Seite zu stehen.

 

Am Ende wird es klappen, davon bin ich überzeugt und wir werden hoffentlich noch viele erfolgreiche Fußballjahre in Weilbach erleben. Kurzfristig wünsche ich uns aber allen vor allem Gesundheit und das die Welt, die Moment ein wenig verrückt zu sein scheint, wieder ein wenig „normaler“ werden wird. Euch wünschen wir jetzt erstmal eine schöne Vorweihnachtszeit und einen guten Jahresabschluss. Bleibt alle Gesund.

 

 

Eure Coaches Sven und Flo

 

 

 

 

Böse Klatsche zum Jahresabschluss

 

Kickers Kirchzell – SG Weilbach-Weckbach    9:1 (4:0)

 

Am letzten Spieltag des Jahres mussten wir noch einmal zu einem schweren Auswärtsspiel nach Kirchzell reisen. Nachdem N. Gülen wegen Verletzung passen musste und auch M. Fleischhauer und M. Kittner ausfielen war klar, dass wir auch dieses Spiel nicht mit unserem kompletten Kader bestreiten können. Doch unsere Jungs versuchten dies von Beginn an ab zu schütteln und den großen Favoriten zu ärgern. Leider machen wir in dieser Vorrunde aber einfach zu viele individuelle Fehler und so lagen wir bereits nach vier Zeigerumdrehungen und einem missglückten Klärungsversuch nach einem Eckball wieder im Hintertreffen. Ansonsten kann man der Mannschaft in der ersten Halbzeit keinen Vorwurf machen. Wir spielten mutig und konnten uns einige gute Chancen erarbeiten. Leider aber kamen eben auch immer wieder diese individuellen Fehler zum tragen und so lagen wir mit dem Kabinengang bereits mit 0:4 zurück. Kirchzell spielte dann in Halbzeit Zwei mit dem sicheren Vorsprung stark auf. Ehrlicherweise muss man zugeben, dass wir diese Qualität an Spielern einfach nicht haben um auf diesem Niveau dann mithalten zu können. So wurde es dann für uns ein ganz bitterer Nachmittag, der mit einer deutlichen Niederlage endete.

 

Fazit: Für uns ist es aktuell schwer. Die Mannschaft stößt in der neuformierten A-Klasse an Ihre fußballerischen Grenzen. Viele Verletzungen, Urlaube usw. haben es uns aber auch eigentlich nur einmal ermöglicht mit dem kompletten Kader ein Spiel zu bestreiten. Uns bleibt nur weiter hart zu arbeiten und das Beste aus unserer Situation zu machen. Dann werden wir hoffentlich eine erfolgreichere Rückrunde spielen.

 

Aufstellung: M. Peter – O. Omakanjuola (N. Abdullahi), W. Narath, D. Grimm (F. Leinbach), L. Grimm (J. Weis) – M. Schellenberger, C. Groh, V. Kimmel, J. Dörig, S. Annabring – C. Kabadayi (A. Hartig)

 

Tor: A. Hartig

 

 

 

Niederlage beim Tabellenzweiten

 

Eintracht Eschau – SG Weilbach-Weckbach   4:2 (2:0)

 

Am Sonntag waren wir zum schweren Auswärtsspiel beim aktuellen Tabellenzweiten aus Eschau zu Gast. Unsere Farben versuchten aus einer defensiven Grundordnung strukturiert nach vorne zu spielen und mit schnellen Kontern Torgefährlich zu werden. Das gelang uns jedoch leider nur bedingt. Während wir in der Abwehr noch gut standen schafften wir es nicht in der Offensive für Entlastung zu sorgen und so war Eschau die überlegene Mannschaft. Am Ende waren es dann aber doch wieder unsere individuellen Fehler die uns auf die Verliererstraße brachten. Jedem der ersten drei Tore ging ein solcher Fehler voraus. Unsere Jungs gaben sich jedoch bis zum Ende nicht geschlagen und liesen vor allem in den letzten 20 Minuten durchblicken das an diesem Sonntag mehr möglich gewesen wäre. Am Ende stand allerdings wieder eine Niederlage zu buche.

 

Fazit: Zwanzig gute Minuten reichen nicht um bei einer Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel zu punkten. Wir müssen uns verbessern und vor allem die individuellen Fehler abstellen um eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

 

Aufstellung: M. Peter – M. Schellenberger (A. Lebold), W. Nahrath, M. Fleischhauer (D. Grimm), L. Grimm, A. Hartig (N. Abdullahi) – C. Groh, C. Kabadayi (C. Klein), C. Groh, F. Leinbach (N. Gülen) O. Omakanjuola – J. Dörig ----- S. Annabring

 

Tore: N. Gülen, O. Omakanjuola

 

 

 

 

 

Niederlage im Abstiegskracher

 

SG Weilbach/Weckbach – FC Heppdiel      2:3 (1:1)

 

Am heutigen Sonntag stand das Abstiegsduell gegen den FC Heppdiel auf dem Programm. Wir wollten den ersten Heimsieg und Heppdiel eine kleine Serie beginnen. Es entwickelte sich ein Spiel auf kämpferischen Niveau bei dem über weiter Strecken der Kampf und der Einsatz gegen das Spiel die Überhand behielten. Am Ende war es wieder ein Fehler zu viel der Heppdiel zum glücklichen Sieger dieser Partie machte.

 

Fazit: Ein Gegentor in der letzten Minute kostet einen verdienten Punkt. Im Moment kommt es einfach immer knüppeldick. Aber die Einstellung hat heute gepasst und darauf müssen wir ausbauen.

 

Aufstellung: M. Peter – C. Groh, F. Wörner, M. Schellenberger (Olusegun Omakanjuola), S. Annabring, V. Kimmel, L. Grimm, C. Kabadayi (M. Kittner) – N. Gülen ---- M. Fleischhauer, D. Grimm, N. Abdullahi

 

Tore: V. Kimmel, A. Hartig

 

 

SG Weilbach/Weckbach verschenkt ersten Heimsieg

 

SG Weilbach/Weckbach – TSV Krausenbach    3:4 (3:3)

 

Am Sonntag war mit dem TSV Krausenbach ein Team aus dem gesicherten Mittefeld zu Gast auf dem Weilbacher Sportgelände. Unsere Mannschaft wollte endlich die ersten Punkte am Weilbacher Eisenhammer holen und so konnten sich die Zuschauer auf eine interessante Partie einstellen. Leider konnte das Spiel dann diese Erwartungen nicht erfüllen. Krausenbach erspielte sich zu Beginn durch seine Körperlichkeit und ein hohe Laufbereitschaft Vorteile, allerdings waren unsere Jungs auf der Hut und bei Gegenstößen immer gefährlich. Da wir in dieser Phase auch die besseren Chancen herausspielen konnten waren folgerichtig wir es, die den Führungstreffer markieren konnten. Im Anschluss hatten wir dann unsere beste Phase des Spiels und wir konnten das Ergebnis auf 3:0 aufstocken. Wer dachte dies gibt uns die nötige Sicherheit sah sich im Anschluss leider getäuscht. Es folgten 60 erschreckend schwache Minuten und so mussten wir am Ende leider wieder eine Niederlage einstecken.

 

Fazit: Ein Fazit zu diesem Totalausfall nach einer 3:0 Führung ist nur schwer möglich. Wir müssen die Partie jetzt schnell wegstecken uns es nächste Woche besser machen.

 

Aufstellung: M. Peter – J. Weis (M. Kittner), W. Nahrath, C. Groh, A. Hartig – J. Dörig, M. Fleischhauer (A. Lebold), V. Kimmel, L. Grimm, C. Kabadayi – N. Gülen ---- M. Schellenberger, F. Leinbach, F. Wörner

 

Tore: V. Kimmel, 2x N. Gülen

 

 

 

Dreier im Abstiegskracher

 

DJK Breitendiel – SG Weilbach/Weckbach        1:2 (0:0)

 

Am gestrigen Sonntag waren unsere Farben zum Derby in Breitendiel zu Gast. Das Duell hatte eine besondere Brisanz da hier auch die beiden aktuellen Tabellenschlusslichter die Klingen kreuzten und für beide Teams sehr viel auf dem Spiel stand. Dementsprechend zerfahren begann die Partie auch. Beiden Mannschaften war der Druck anzumerken und so entwickelte sich ein Spiel mit viel Emotion und Nicklichkeiten. Leider litt darunter der Spielfluss und die Zuschauer bekamen vor Augen geführt warum beide Teams aktuell das Tabellenende zieren. Nach relativ ereignislosen 45 Minuten vor den Toren wurden dann daher auch die Seiten mit einem 0:0 gewechselt. Das Spiel sollte auch in den zweiten 45-Minuten fußballerisch nicht viel besser werden, doch zumindest die ersten Torraumszenen zeigten das beide Teams jetzt etwas offensiver agieren wollten. Unsere Jungs hatten hier das Glück des tüchtigen und konnten nach gut 70 Minuten den Führungstreffer markieren. Doch wie so oft verhalf eine Unaufmerksamkeit den Breitendielern, die zu diesem Zeitpunkt nach einer Gelb-Roten-Karte in Unterzahl agierten, fast postwendend zum Ausgleich. Doch wieder nur wenige Zeigerumdrehungen später sorgte der heute gut aufgelegte N. Gülen wieder für die Führung. In den letzten Minuten versuchte Breitendiel noch einmal alles doch das Glück des Tüchtigen war heute auf unserer Seite und so konnten wir am Ende mit drei wichtigen Punkten im Gebäck die Heimreise antreten.

 

Fazit: In unserer Situation zählen am Ende nur die drei Punkte. Nun gilt es diese auch endlich in einem Heimspiel zu ergattern.

 

Aufstellung: M. Peter – W. Nahrath, C. Groh, J. Weis, A. Hartig – S. Annabring, L. Grimm (N. Abdullahi), V. Kimmel, F. Leinbach, C. Kabadayi (N. Gülen) – J. Dörig ----M. Fleischhauer, M. Kittner, M. Schellenberger, F. Wörner

 

Tore: 2x N. Gülen

 

 

 

Auch gegen Altenbuch gibt’s keine Punkte

 

SG Weilbach/Weckbach – SV Altenbuch 0:2 (0:0)

 

Am gestrigen Sonntag stand nach langen Wochen wieder ein Heimspiel auf dem Programm. Zum ersten Mal in dieser Saison durften unsere Farben am Eisenhammer auflaufen. Zunächst war es jedoch der Gast der besser ins Spiel kam. Durch Ihre schnelle Spitze Phil Berger kam der SVA immer wieder zu gefährlichen Aktionen vor dem Tor. Doch der am gestrigen Sonntag, gut aufgelegte Fredi Leinbach machte diese Situationen alle zunichte. Im Laufe der ersten Hälfte bekamen wir die Partie dann besser in den Griff und schafften es eigene Situationen nach vorne zu kreieren. Da diese aber ebenso erfolglos blieben wie die Chancen des Teams aus Altenbuch ging es mit einem 0:0 in die Kabine. In der zweiten Hälfte bekamen wir, nach einem kurzen Schockmoment direkt nach der Pause, die Partie in den Griff. Die Chancen lagen jetzt auf unserer Seite. Altenbuch war jedoch immer gefährlich und so entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Leider waren es am Ende die Altenbücher die Ihre Chancen besser nutzen und so standen wir, trotz einer ordentlichen Leistung, am Ende wieder ohne Punkte da.

 

Fazit: Ein Spiel bei dem ein Tor entscheidet, dass leider an diesem Tag der SV Altenbuch geschossen hat. Nächste Woche steht nun das Derby gegen Breitendiel auf dem Programm. Bei diesem gilt es jetzt dringend den ordentlichen Leistungen auch Punkte folgen zu lassen.

 

Aufstellung:  F. Leinbach – J. Weis (N. Abdullahi), W. Nahrath, C. Groh, A. Hartig – S. Annabring, M. Fleischhauer (M. Kittner), L. Grimm, J. Dörig. C. Kabadayi – N. Gülen ---- D. Grimm, F. Wörner

Tore: --

 

 

 

 

Unglücklich und Unverdient 

Niederlage beim Tabellenführer

 

VFL Mönchberg – SG Weilbach/Weckbach 3:2 (0:0)

 

Am heutigen Sonntag ging es zum Tabellenführer aus Mönchberg. Gegen den Traditionsverein mit großer Vergangenheit aus dem Spessart stand uns eine schwere Aufgabe bevor. Doch unsre Jungs waren gewillt den Aufschwung weiter fortzuführen und waren gleich zu Beginn an wach. Die sichtlich überraschten Mönchberger kamen nicht ins Spiel und unsere Jungs setzten immer wieder Nadelstiche. Nach einer guten und temporeichen ersten Hälfte gings es mit einem 0:0 in die Kabine. Das in Halbzeit zwei leider der Unparteiische die Schlüsselfigur in diesem Spiel werden sollte hatte die Partie sicherlich nicht verdient. Am Ende stand nach einigen sehr fragwürdigen Entscheidungen mit Mönchberg das glücklichere Team als Sieger fest.

 

Fazit: Schade, denn zumindest ein Punkt wäre mehr als verdient gewesen. Am Ende hoffen wir das sich die Verletzung unseres Keepers M. Peter als nicht so schlimm herausstellt und er uns bald wieder zur Verfügung steht. Ansonsten müssen wir auf der Leistung aufbauen und zusehen das wir in den nächsten Wochen Punkte folgen lassen.

 

Aufstellung: M. Peter (F. Leinbach) – W. Narath, C. Groh, A, Hartig, J. Weis – S. Annabring, V. Kimmel (N. Abdullahi), L. Grimm, C. Kabadayi (M. Kittner), J. Dörig – N. Gülen ---- F. Wörner, M. Fleischhauer#

 

Tore: J. Dörig, V. Kimmel

 

 

Endlich der erste Dreier !!!!

 

Olympia Eisenbach – SG Weilbach/Weckbach  0:3 (0:0)

 

Gegen die Olympia aus Eisenbach ging es am Sonntag darum endlich den Fluch der Punktlosigkeit zu brechen. Gegen die Ersatzgeschwächten Gastgeber kam aber zu Beginn kein wirklicher Spielfluss auf und entwickelte sich ein Fußballspiel auf eher überschaubaren Niveau. Keines der beiden Teams konnte sich wirklich in Szene setzen und Tormöglichkeiten waren Mangelware. So ging es nach ereignislosen 45 Minuten ohne Tore in die Kabine. Nach einigen Umstellungen kamen unsere Farben in der zweiten Hälfte besser ins Spiel und es kam zu ersten Torannährungen. J. Dörig erlöste mit seinem Treffer dann unsere Jungs. Mit der Führung im Rücken konnten wir den Vorsprung, gegen immer mehr nachlassenden Gastgeber, in den nächsten Minuten deutlich ausbauen und holten so unseren ersten Saisonsieg.

 

Fazit: Endlich der erste Dreier. Das ist das was heute zählt und uns hoffentlich Mut für die nächsten Wochen gibt.

 

Aufstellung: M. Peter – W. Narath, C. Groh, J. Weis, A. Hartig – S. Annabring, A. Hennrich (M. Kittner), L. Grimm (N. Abdullahi), F. Leinbach (C. Breunig), C. Kabadayi (M. Fleischhauer) – J. Dörig ---- F. Wörner

Tore: 3x J. Dörig

 

 

 

Keine Chance beim Ligaprimus

 

Miltenberger SV  -  SG Weilbach/Weckbach      6:0 (2:0)

 

Am heutigen Sonntag mussten wir beim aktuellen Ligaprimus aus Miltenberg antreten. Das dies fast ohne eine komplette Mannschaft, N. Gülen, M. Kittner, V. Kimmel, D. Grimm (Urlaub), M. Kuger, A. Lebold (verletzt), A. Hartig (beruflich verhindert), A. Henrich (Hochzeit) mussten ersetzt werden, vonstattengehen musste machte die Aufgabe natürlich nicht einfach. Miltenberg legte auch gleich los. Wir wollten aus einer starken defensive dagegenhalten und wenn möglich schnelle Angriffe nach vorne starten. Zu Beginn gelang uns dies trotz klarer Überlegenheit des MSV auch einige male ganz gut, so dass auch eine Führung unserer Farben durchaus möglich gewesen wäre. Es waren dann aber wieder zwei individuelle Fehler die den MSV bis zur Pause mit zwei Toren nach vorne brachte. In Hälfte Zwei waren die Gastgeber dann doch deutlich überlegen während unsere Jungs immer weiter abbauten. Viele Fehler schlichen sich ein und so stand am Ende eine deutliche Niederlage.

 

Fazit: Am heutigen Sonntag waren wir in Miltenberg chancenlos. Eine halbe Mannschaft können wir einfach nicht ersetzen. Somit bleiben wir weiterhin ohne Punkt im Keller und müssen hoffen das sich unsere Personalsituation jetzt endlich entspannt und wir in 14 Tagen in Eisenbach endlich unsere ersten Punkte einfahren können.

 

Aufstellung: P. Gärtner – M. Schellenberger (C. Kabadayi), W. Nahrath, C. Groh, J. Weis (F. Wörner) C. Breunig– N. Abdullahi (M. Fleischhauer), S. Annabring, L. Grimm, F. Leinbach – J. Dörig

 

Tore: -- 

 

 

Pleite auch im Heimspiel gegen Eichenbühl

 

SG Weilbach/Weckbach – VFB Eichenbühl        0:4 (0:3)

 

Am gestrigen Sonntag hatten wir das Team des VFB Eichenbühl zu Gast. Mussten wir in der Vorwoche noch unter tropischen Temperaturen leiden, waren diese am Sonntag angenehm kühl. Was sich leider nicht veränderte war ein erneut früher Rückstand unserer Jungs. Im Anschluss versuchte die Mannschaft dagegen zu halten. Erste Chancen wurden herausgespielt. Leiser konnten wir diese nicht in zählbares umwandeln und so kam es wie es kommen musste. Ein Fehler im Aufbauspiel und ein Fehler nach einer Standartsituation führten ohne Not zu einer beruhigenden Führung für die Gäste. Nach der Pause hatten wir uns noch einmal einiges vorgenommen. Doch der schnelle Gegentreffer zum 0:4 machte unsere Hoffnungen auf eine Wende schnell zu Nichte. Im Anschluss waren unsere Jungs bemüht, mehr als einen Pfostentreffer durch M. Fleischhauer sollte es aber, trotz guter Gelegenheiten, nicht mehr geben.

 

Fazit: Verbessert aber nicht gut genug. Dumme Fehler kosteten auch heute wieder Punkte und so müssen wir auch weiterhin auf ein Erfolgserlebnis in der neuen Saison warten.

 

Aufstellung: P. Gärtner – A. Lebold, M. Schellenberger (C. Breunig), W. Narath, C. Groh – V. Kimmel (M. Fleischhauer), L. Grimm (N. Abdullahi), A. Hennrich (M. Kittner), S. Annabring , F. Leinbach- J. Dörig 

Tore: --

 

 

 

Deftige Pleite im Derby gegen die Kickers

 

SG Weilbach/Weckbach – Kickers Kirchzell      1:6 (0:3)

 

Mit dem Spiel gegen die Kickers aus Kirchzell stand das erste Derby der jungen Spielzeit an. Gegen den Aufstiegsmitfavoriten kamen unsere Jungs aber so gar nicht ins Spiel. Bereits nach zwei Zeigerumdrehungen schlug die Kugel hinter unserem Keeper P. Gärtner ein. Auch in der Folge gelang es uns leider nicht das Spiel offen zu gestalten. Bei tropischen Temperaturen kamen die konditionellen Rückstände aus der schlechten Vorbereitung doch deutlich zum Tragen. Unser Spiel war geprägt von Fehlpässen und individuellen Fehlern und so hatte Kirchzell über weiter Strecken leichtes Spiel. Diese individuellen Fehler führten immer wieder zu Chancen der Kickers, die sich dann auch nicht zweimal bitten liesen und den Vorsprung ohne große Mühe bis zur Pause nach oben schrauben konnten. In Hälfte zwei waren unsere Jungs zwar bemüht dagegen zu halten, es waren aber immer wieder unnötige Ballverluste die uns das Leben schwergemacht haben. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg der Kickers.

 

Fazit: So können wir dieses Jahr in der A-Klasse nicht auftreten. Nach dieser Leistung stehen uns schwere Wochen bevor, denn nach dem missglückten Saisonstart müssen wir dem Feld nun erst einmal hinterherlaufen.

 

Aufstellung: P. Gärtner – A. Hartig (F. Leinbach), M. Schellenberger, W. Narath, C. Groh – V. Kimmel (J. Weis), L. Grimm (N. Abdullahi), A. Hennrich, S. Annabring, J. Dörig – M. Kittner (M. Fleischhauer) ---- D. Grimm, F. Wörner

 

Tor: S. Annabring

 

 

 

Keine Punkte auch in Laudenbach

 

Kick.Laudenbach – SG Weilbach/Weckbach    3:2 (3:1)

 

Am gestrigen Sonntag stand die zweite Auswärtsfahrt der Saison an. Unsere Farben waren zu Gast bei der bisher ebenfalls Punktlosen Truppe aus Laudenbach. Nach einem guten Beginn unserer Jungs entwickelte sich mit zunehmender Spieldauer ein eher schwaches A-Klasse-Spiel. Chancen auf beiden Seiten ergaben sich aber durch individuelle Fehler auf beiden Seiten und so hatten wenigstens die Zuschauer Ihren Spaß. So war es dann auch ein Fehler auf Laudenbacher Seite die uns die ersten Führung der Saison bescherte. Was allerdings danach bis zur Pause passierte ist nur schwer zu erklären. Mehrere grobe Schnitzer in der Defensivbewegung bescherten dem Laudenbacher Torjäger M. Münch einen Hattrick und uns einen 1:3 Pausenrückstand. In der zweiten Hälfte waren wir dann bemüht noch einmal etwas zu bewegen. Aber auch hier machte sich der mangelnde Trainingseinsatz in der Vorbereitung bemerkbar. Wir kamen zwar noch einmal durch J. Dörig heran und hätten bei einer 100%tigen in der letzten Minute noch den Ausgleich erzielen müssen aber es sollte nicht sein und so mussten wir uns am Ende wieder mit einem Tor geschlagen geben.

 

Fazit: Ein Spiel auf niedrigem Niveau und für uns ein Spiel zum vergessen. So langsam müssen wir aufpassen den Anschluss nicht zu verlieren. Das dies nach den Verletzungen von M. Kuger und W. Narath gerade nächste Woche gegen Kirchzell nicht einfach wird ist aber denke ich jedem bewusst.

 

 

Aufstellung: P. Gärtner – A. Hartig, M. Schellenberger, W. Narath (A. Hennrich), C. Groh – L. Grimm (D. Grimm), S. Annabring (M. Fleischhauer), F. Leinbach, J. Dörig – M. Kittner, N. Gülen

 

Tore: M. Kittner, J. Dörig

 

 

Heimpleite gegen Eschau

 

SG Weilbach/Weckbach – Eintr.Eschau          1:2 (0:1)

 

Am zweiten Spieltag kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Geheimfavoriten aus Eschau. Der Gast hatte in der Coronapause vor allem in der Defensive ordentlich aufgerüstet und gilt zumindest als Mitfavorit um die Aufstiegsplätze. Das Spiel begann dann auch denkbar schlecht für uns. Nach fünf Zeigerumdrehungen nutzte der Gast eine Unachtsamkeit unserer Deckung bei einem Eckball aus und ging früh in Führung. Danach verflachte das Spiel und spielte sich vornehmlich im Mittelfeld ab. Unsere Jungs wahren bemüht und Eschau beschränkte sich auf die stabile Defensive. So ergab sich ein Spiel ohne Chancen und einer knappen Führung für den Gast zu Halbzeit. Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild und so war es klar das ein individueller Fehler von uns herhalten musste damit Eschau seine Führung ausbauen konnte. Nach einem Freistoßtor durch J. Dörig kamen wir jedoch wenig später wieder heran. Doch in den restlichen Spielminuten waren wir leider nicht mehr in der Lage das Spiel noch einmal zu egalisieren und so stand im zweiten Spiel die zweite Niederlage zu buche.

 

Fazit: Für die schlechte Saisonvorbereitung müssen wir jetzt bezahlen. In den entscheidenden Momenten können wir aktuell nicht zulegen. Zudem kommt eine Verunsicherung im Passspiel die es uns in dieser A-Klasse schwer macht zu bestehen.

 

Aufstellung: M. Kuger (M. Fleischhauer) – A. Hartig, W. Narath, C. Groh, M. Schellenberger (J. Weis) – L. Grimm, S. Annabring, F. Leinbach, J. Dörig – M. Kittner (A. Hennrich) – N. Gülen ----- D. Grimm

 

Tor: J. Dörig

 

 

Auftaktniederlage in Heppdiel

 

FC Heppdiel – SG Weilbach/Weckbach              3:2 (2:1)

 

Am gestrigen Sonntag war es endlich wieder soweit. Auf den bayrischen Fußballplätzen durfte nach langer Pause wieder Fußball gespielt werden. Auch unsere Jungs durften wieder ran und mussten zu einem schweren Auswärtsspiel nach Heppdiel reisen. Das dies nach einer eher durchwachsenen Vorbereitung eine hohe Hürde sein wird war uns allen klar. Zu Beginn tasteten sich beide Teams ab und ein richtiger Spielfluss kam auf beiden Seiten nicht zu Stande. Viele Fehlpässe und Ballverluste prägten das Bild. Allerdings war es dann das Team aus Heppdiel das sich besser zurecht fand und folgerichtig, nach einem Aufbaufehler auf unserer Seite, in Führung ging. Im Anschluss kamen wir etwas besser ins Spiel und nach einer schönen Kombination gelang unserem Youngstar L. Grimm mit dem ersten Tor der Saison der Ausgleich. Wer aber gehofft hatte das Spiel würde jetzt an Fahrt aufnehmen sah sich getäuscht. Im Prinzip war es dann ein sehr sehr fragwürdiger Elfmeterpfiff der alle aus Ihrer Lethargie erweckte. Gleichbedeutend war dieser jedoch mit der erneuten Führung der Gastgeber. Nach der Pause hatte wir dann unsere beste Phase die folgerichtig zum Ausgleich durch Goalgetter N. Gülen führte. Allerdings antwortete Heppdiel nur eine Zeigerumdrehung später mit der erneuten Führung. Unseren Jungs gelang es in der Folge leider nicht mehr sich Chancen heraus zu spielen und so mussten wir ohne Punkte die Heimreise antreten.

 

Fazit: Man erntet was man sät. So kannst du dieses Jahr in der A-Klasse nicht auftreten. Aber im Endeffekt war das Spiel ein Spiegelbild unserer Vorbereitung. So steht uns in dieser Liga eine schwere Saison bevor.

 

Aufstellung: M. Kuger – A. Hartig, W. Narath, C. Groh, M. Schellenberger – L. Grimm (A. Lebold), S. Annabring (A. Hennrich), F. Leinbach, M. Kittner (J. Dörig) – C. Kabadayi – N. Gülen ---- M. Peter (ET), D. Grimm, F. Wörner, J. Weis, N. Abdullahi

 

Tore: L. Grimm, N. Gülen