SG Weilbach/Weckbach 2019/20

Laden...

 

 

Schwer erkämpfter Sieg

 

SG Weilbach/Weckbach – TUS Röllfeld/Röllbach II       3:2 (3:2)

 

 

Zum letzten Heimspiel hatten wir die Zweitvertretung der Spielgemeinschaft Röllfeld/Röllbach zu Gast. Da der Gegner im Abstiegskampf jeden Punkt braucht wussten wir, dass wir ein schweres Spiel erwarten durften. Doch unsere Jungs kamen gut ins Spiel. Das vorgenommene offensive Pressing wurde gut umgesetzt und man konnte den Gegner so gut unter Druck setzen. Folgerichtig gelang uns früh eine 2:0 Führung. Allerdings sollte es das dann auch gewesen sein. Der Gast kam immer besser ins Spiel und erarbeitete sich erste Chancen. Mit einem Doppelschlag Mitte der ersten Hälfte gelang es dem Gast dann auch das Ergebnis zu egalisieren. Unsere Jungs kamen zu dieser Phase gar nicht in die Partie. Durch eine der wenigen guten Aktionen vor der Pause gelang uns dann aber dann doch die erneute Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten unsere Jungs dann ihre beste Phase. Allerdings verpassten wir es hier das Spiel zu entscheiden. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie dann immer zerfahrener. Beide Teams hatten noch Chancen doch Tore sollten an diesem Sonntag keine mehr fallen. So blieb es am Ende bei einem 3:2 Erfolg für unsere Farben.

 

Fazit: Über weite Strecken haben wir heute nicht an die Leistung in Miltenberg anknüpfen können. Doch am Ende zählen die Punkte und die konnten wir bei letzten Heimspiel des Jahres wieder einmal einfahren. Damit bleiben wir zu Hause weiter ungeschlagen.

 

Aufstellung: M. Peter – A. Breunig (A. Lebold), W. Nahrath, C. Breunig, A. Hartig – P. Lutz (J. Weis), A. Hennrich, M. Fleischhauer (M. Kuger), V. Kimmel, J. Dörig – N. Gülen ---- M. Friedl, M. Kittner

 

Tore: 3x J. Dörig 

 

 

 

 

 

SG Weilbach/Weckbach bringt dem Tabellenführer die erste Niederlage bei

 

Miltenberger SV  - SG Weilbach/Weckbach         1:3 (0:1)

 

Am gestrigen Sonntag war unser Team beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenführer Miltenberg zu Gast. Nachdem kurzfristig verletzungs- und krankheitsbedingt noch A. Hennrich, P. Lutz und R. Telli ausgefallen waren stand uns eine große Aufgabe bevor. Doch die Jungs waren von Beginn an auf dem Platz, hielten sich an unseren Plan und kämpften aufopferungsvoll. Von Beginn an ging man defensiv konzentriert zu Werke und versuchte aus einer sicheren Abwehr heraus Nadelstiche zu setzen. Die gelangen Mitte der ersten Hälfte so gut, dass unsere Jungs mit einer Führung in die Kabine gehen konnten. Auch in der zweiten Hälfte stand unsere Defensive sicher und mit zunehmender Spieldauer konnten wir immer mehr eigene Chancen herausspielen. Zu diesem Zeitpunkt konnte der MSV froh sein, dass es nur 3:0 für unsere Jungs stand. Zum Ende des Spieles merkte man uns dann aber die Anstrengung an und die Kraft ließ langsam nach. Doch mit unbändigem Willen wurde bis in die letzte Minute gekämpft und so kam der MSV kurz vor dem Ende nur noch zum Anschlusstreffer.

 

Fazit: Tolles Spiel unserer Jungs und keineswegs ein unverdienter Dreier beim Ligaprimus. Daran gilt es jetzt nächste Woche anzuknüpfen.

 

Aufstellung: M. Peter – A. Hartig, W. Nahrath, C. Breunig, A. Breunig – M. Kuger (J. Link), V. Kimmel, M. Fleischhauer, C. Groh, J. Dörig – N. Gülen ---- M. Friedl, E. Wolf

 

Tore: 2x N. Gülen, J. Dörig

 

 

 

 

 

Endlich wieder ein Dreier am Eisenhammer

 

 

SG Weilbach/Weckbach – Sportfreunde Schneeberg    8:1 (5:0)

 

Am Oktoberfestsamstag hatten wir die Sportfreunde aus Schneeberg zu Gast. Der aktuelle Tabellenletzte musste gegen unsere Farben fast schon Punkten um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren. Aber unsere Jungs waren von Beginn an gewillt sich das anstehende Oktoberfest nicht verderben zu lassen und kamen gut in die Partie. Bereit in Minute 1 und 4 konnten wir durch zwei Eckbälle eine komfortable Führung herausspielen. Im Anschluss waren wir das spielbestimmende Team ohne dabei überragenden Fußball zu spielen. Schneeberg versuchte sich mit seinen mitteln zu wehren hatte aber kaum Möglichkeiten. So war die Partie nach drei weiteren Toren bis zur Halbzeit entschieden. In der zweiten Hälfte verflachte das Spiel immer mehr. Unsere Jungs schraubten, dass Ergebnis noch nach oben und tapfer kämpfende Schneeberger kamen zumindest zum Ehrentreffer.

 

Fazit: Endlich wieder ein Dreier und ein schöner Oktoberfestabend stehen für das Wochenende zu buche. Nun freuen wir uns auf das Duell mit dem ungeschlagenen Spitzenreiter aus Miltenberg am nächsten Sonntag.

 

Aufstellung: P. Gärtner – A. Hartig (A. Breunig), W. Nahrath, C. Breunig (E. Wolf), P. Lutz – C. Groh, V. Kimmel, A. Hennrich, J. Dörig – R. Telli (M. Fleischhauer), N. Gülen ---- M. Kuger

 

 

Tore: 4x N. Gülen, 2x J. Dörig, V. Kimmel, A. Hartig

 

 

 

 

Dramatisches Spiel mit Punktgewinn in Heppdiel

 

FC Heppdiel – SG Weilbach/Weckbach                4:4 (2:2)

 

Am gestrigen Sonntag waren wir beim FC Heppdiel zu Gast. Beim Gastgeber „von der Höhe“ stand uns auf dem kleinen Nebenplatz eine schwere Aufgabe bevor. Und so sollte es auch kommen. Es entwickelte sich von Beginn an ein kampfbetontes Spiel bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Das Spiel pendelte hin und her es boten sich immer wieder Torchancen. Da beide Teams diese Chancen je zweimal nutzen konnten ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Nach dem Wechsel kamen wir zunächst besser in die Partie und konnten das Ergebnis um zwei Treffer aufstocken.  Aber Heppdiel wäre nicht Heppdiel wenn die Jungs nicht bis zu letzten Minute kämpfen würden. Und so kam es wie es kommen musste. Durch individuelle Fehler unsererseits kam der Gastgeber zunächst heran und kurz vor dem Ende auch noch zum Ausgleich.

 

Fazit: Ein sehr intensives Spiel, das eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Aber natürlich dürfen wir uns das Spiel nach dem 4:2 nicht mehr nehmen lassen. Wir müssen lernen unsere Fehler in der Rückwärtsbewegung endlich abzustellen, nur so kann man am Ende Fussballspiele gewinnen. Die nächste Chance haben wir am kommenden Samstag bei unserem Oktoberfestheimspiel gegen die Sportfreunde Schneeberg.

 

Aufstellung: M. Peter – A. Lebold, W. Narath, C. Groh, J. Weis (A. Breunig) – C. Breunig, A. Hennrich, A. Hartig, J. Dörig, R. Telli – N. Gülen

 

Tore: 2x A. Hennrich, 2x N. Gülen

 

 

 

Endlich wieder Punkte für die SG

 

Remis der ersten gegen Eichenbühl

 

SG Weilbach/Weckbach – VFB Eichenbühl                     1:1 (0:1)

 

Am gestrigen Sonntag hatten wir den VFB Eichenbühl zu Gast. Die Elf aus dem Erftal liegt als Absteiger aus der Kreisklasse im Moment sicher ein wenig hinter den eigenen Erwartungen zurück. Doch der VFB legte los wie die Feuerwehr und startete mit enormem Tempo in die Partie. Folglich legte der Gast bereits früh die Führung in diesem Spiel vor. Unsere Jungs besannen sich jetzt und kämpften sie ich die Partie. Mehr und mehr übernahmen wir das Kommando und spätesten nach einem Platzverweis für den Gast  waren wir am Drücker. Doch trotz mehrerer guter Chancen konnte der Gast die Führung in die Halbzeit retten. Auch nach Wiederbeginn drückten unsere Jungs auf den Ausgleich der dann auch recht schnell fallen sollte. Danach verflachte die Partie allerdings zusehens und vor allem Nicklichkeiten, Fouls und gelbe Karten prägten das Spiel. So sollte bis zum Abpfiff in einer eher schwachen zweiten Hälfte nichts mehr passieren und das Spiel endete 1:1.

 

Fazit: Heute war sicher mehr drin, aber leider konnten wir in der zweiten Hälfte nicht mehr an das Ende der ersten Halbzeit anknüpfen.

 

 

 

Aufstellung: P. Gärtner – J. Weis, C. Groh, F. Wörner (C. Breunig), P. Lutz (A. Breunig) – A. Lebold, V. Kimmel, A. Hennrich, J. Dörig – R. Telli, N. Gülen ---- M. Friedl, E. Wolf

Tor: J. Dörig

 

 

 

Heimsieg für ersatzgeschwächte Zweite

 

SG Weilbach/Weckbach 2 – VFB Eichenbühl 2               2:1 (2:0)

Durch Ausfälle in der ersten Mannschaft musste unsere Zweite am gestrigen Sonntag mit einigen Shootingstars aus der AH ins Rennen gehen. Doch die Truppe zeigte von Beginn an ein gutes Fußballspiel und erkämpfte sich den Dreier am Ende verdient.

 

Fazit. Tolles Spiel unserer Jungs die mit Teamgeist und Kämpferherz die Punkte am Eisenhammer behalten konnten.

 

Aufstellung: Y. Hornich (C. Schmitt) – E. Wolf, M. Fleischhauer (S. Törke), C. Breunig, A. Gravano – M. Schäfer, J. Weidner, S. Ukbay, E. Baskaya – M. Förtig, M. Friedl

 

Tore: M. Schäfer, M. Friedl

 

 

 

 

 

Böse Niederlage in Kirchzell

 

Kickers Kirchzell – SG Weilbach-Weckbach       5:0 (3:0)

 

Bei strömendem Regenwetter kam es zum Derby bei den Kickers aus Kirchzell. Gegen die in den letzten Wochen aufstrebenden Kickers hatten wir eine schwierige Aufgabe vor der Brust. Kurzfristig musste man leider neben dem gesperrten A. Hartig auch auf W. Nahrath verzichten und so standen die Vorzeichen nicht gerade gut. Kirchzell drückte von Beginn an auf die Tube und unsere Jungs kamen regelmäßig den entscheidenden Schritt zu spät. So ging Kirchzell früh in Führung und bestimmte über weite Strecken das Spiel. Mitte der ersten Hälfte kamen unsere Jungs dann besser ins Spiel. Allerdings konnten wir uns auch in dieser Phase zu selten nach vorne durchspielen und Chancen waren Mangelware. Schlimmer noch, in dieser Phase konnte Kirchzell durch einen Freistoß aus 40 Metern sogar auf 2:0 erhöhen. Von da an sollten wir an diesem Sonntag nicht mehr ins Spiel finden. Kurze gute Phasen wurden von den Kirchzellern schnell unterbunden und am Ende musste man sich doch deutlich geschlagen geben.

 

Fazit: Ein gebrauchter Tag für unsere Farbe. Nach nun zwei Niederlagen in Folge müssen wir jetzt schnell versuchen zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

 

Aufstellung: M. Peter – F. Wörner, J. Weis (A. Breunig), C. Groh, P. Lutz – A. Lebold (E. Wolf), V. Kimmel, A. Hennrich, J. Dörig – R. Telli, N. Gülen ---- M. Friedl, C. Breunig

 

Tore: --

 

 

 

 

 

 

Verrücktes Spiel mit Happy End

 

SG Weilbach/Weckbach – Kickers Laudenbach             5:4 (1:2)

 

Am gestrigen Sonntag hatten wir die Kickers aus Laudenbach zu Gast. Da die Kickers nach verhaltenem Saisonstart immer besser ins Rollen gekommen sind konnten wir uns auf eine interessante Aufgabe freuen. Doch bereits nach wenigen Minuten der erste Dämpfer. Kickerstorjäger M. Münch war zur Stelle und konnte seine Farben in Führung bringen. Doch unsere Jungs arbeiteten sich ins Spiel und bekamen dieses mit zunehmender Spieldauer besser in den Griff. Allerdings fehlte der letzte Pass und so kamen wir nur selten zum Abschluss. Und es sollte noch schlimmer kommen. Nach einer fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung konnten die Kickers Ihren Vorsprung ausbauen. Allerdings hatten wir die richtige Antwort parat und konnten noch vor der Pause den Anschluss durch J. Dörig herstellen. Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde die Partie ein wenig ruppiger. Nachdem A. Hartig den Platz vorzeitig den Platz verlassen musste, gelang uns in Unterzahl der verdiente Ausgleich. Doch individuelle Fehler und ein Doppelschlag der Laudenbacher brachten uns wieder auf die Verliererstraße. Doch unsere Truppe bewies Moral. Nach einer Gelb/Roten Karte gegen den Laudenbacher M. Münch konnten wir per Doppelschlag auf 4:4 stellen. Und jetzt wollten unsere Jungs auch noch den letzen Schritt gehen. Und tatsächlich gelang uns nach einem weiteren Platzverweis für Laudenbach noch der viel umjubelte Siegtreffer.

 

Fazit: Tolle Moral, tolle Zuschauer, emotionales Fussballspiel, dass ist der Mix aus dem Fußball sein muss. Und auch wenn noch nicht alles so gelingt wie wir uns das wünschen sind wir doch auf einem guten Weg. Diesen müssen wir aber jetzt auch weitergehen und die Leistung auch am nächsten Samstag gegen Amorbach 2 abrufen.

 

Aufstellung: P. Gärner – J. Weis (R. Telli), W. Narath, C. Groh, A. Hartig – A. Lebold (Y. Hornich), V. Kimmel, P. Lutz, J. Dörig – A. Hennrich, N. Gülen ---- M. Peter , M. Kittner, F. Wörner

 

Tore: 3x J. Dörig, V. Kimmel, Y. Hornich

 

 

Zweite mit Sieg gegen Laudenbach

 

SG Weilbach/Weckbach 2 – Kickers Laudenbach 2       7:2 (5:0)

 

Gegen die Kickers aus Laudenbach wurde am Sonntag zum ersten Mal im 9 gegen 9 gespielt. Beide Teams hatten sich vor Spielbeginn auf diesen Austragungsmodus geeinigt. Unsere Jungs waren nach leichten Schwächen zu Beginn das bessere Team und konnten so früh die Zeichen auf Sieg stellen. Nach einer erneuten Schwächephase nach der Pause hatten wir das Geschehen weitesgehend im Griff und konnten am Ende einen klaren Erfolg einfahren.

 

Fazit: Der zweite Sieg in Folge sollte für die schwere Aufgabe kommende Woche in Klingenberg Selbstvertrauen geben.

 

Aufstellung: M. Peter – C. Breunig, F. Wörner, M. Fleischhauer (A. Schwab), M. Kittner, M. Mahshieh, Y. Hornich (J. Weidner), D. Berres, S. Neuberger ---- S. Törke

 

Tore: 2x M. Mahshieh, 2x M. Kittner, 2x Y. Hornich, S. Neuberger, 

 

 

 

 

Erster Sechser für die SG Weilbach-Weckbach

 

Derbysieg in Breitendiel

 

DJK Breitendiel – SG Weilbach-Weckbach   1:3 (0:2)

 

Am gestrigen Sonntag waren wir zum Derby bei unserem Nachbarn aus Breitendiel zu Gast. Bei hochsommerlichen Temperaturen im Herbst waren wir uns der schwere der Aufgabe von Anfang an bewusst. Gegen kämpferisch gut eingestellte Breitendieler kamen wir gut in die Partie und waren von Beginn an spielbestimmend. Folgerichtig konnten wir bereits früh in der Partie in Führung gehen und diese wenig später sogar noch ausbauen. Leider vergaben wir weitere gute Chancen diese Führung noch auszubauen und so gingen wir mit diesem Vorsprung in die Pause. In Hälfte Zwei kamen wir wieder gut in die Partie und konnten das Ergebnis sogar noch um ein Tor nach oben schrauben. Der Gastgeber enttäuschte aber keineswegs und versuchte sich auch nach diesem Nackenschlag ins Spiel zurück zu kämpfen. Und dies gelang. Nach dem Anschlusstreffer drückten die Breitendieler und versuchten das Spiel zu drehen. Wir bekamen in diesem Zeitraum leider nichts mehr produktives zu Stande und so mussten wir bis zum Schluss um den Sieg zittern.

 

Fazit: 60 Minuten haben wir das ordentlich gespielt aber zum Ende des Spiels haben wir uns das Leben unnötig schwer gemacht. Aber der Prozess, in dem wir uns befinden, braucht Zeit und am Ende sollten wir uns über die drei Punkte freuen.

 

Aufstellung: M. Peter – J. Weis, W. Narath, C. Groh, A. Hartig – A. Lebold (M. Kittner), V. Kimmel (Y. Hornich), A. Hennrich, J. Dörig – R. Telli (P. Lutz), N. Gülen ---- C. Breunig, F. Wörner

 

Tore: 2x N. Gülen, J. Dörig

 

 

 

Derbysieg auch für die Zweite

 

Ebenfalls in Breitendiel war am Sonntag unsere Zweite zu Gast. Bei sommerlichen Temperaturen kamen unsere Jungs gut ins Spiel und konnten früh auf 2:0 stellen. Allerdings gaben wir das Heft des Handelns im Lauf des Spieles immer mehr aus der Hand und konnten uns am Schluss bei unserem Goalie P. Gärtner bedanken, dass wir das 4:3 über die Zeit bringen konnten.

 

Fazit: Der erste Dreier ist eingefahren. Jetzt müssen wir das Selbstvertrauen mitnehmen und versuchen gegen Laudenbach in der kommenden Woche weiter zu punkten.

 

Aufstellung: P. Gärtner – F. Wörner, S. Neuberger, C. Breunig,  A. Breunig (M. Bronnbauer) – M. Fleischhauer, E. Wolf, Y. Hornich, M. Friedl (S. Ukbay) – M. Förtig, S. Bayer

 

Tore: 2x S. Bayer, M. Förtig, Y. Hornich

 

 

 

 

 

 

Verdienter Sieg gegen den TSV Krausenbach

 

SG Weilbach/Weckbach – TSV Krausenbach 7:1 (1:1)

 

Mit dem TSV Krausenbach hatten wir am Samstag einen Gegner zu Gast der bisher eine ordentliche Saison spielte. Gegen den kampfstarken Gast aus dem Spessart hatten wir eine harte Nuss zu knacken. So war es in der ersten Hälfte auch ein ausgeglichenes Match. Krausenbach hatte über seinen Spielertrainer Lee Waldheim immer wieder gefährliche Aktionen aber unsere Jungs konnten sich gute Chancen herausspielen. Nachdem der Gast per Elfmeter in Führung gehen konnte egalisierten unsere Jungs noch vor der Pause die Partie und so ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Direkt nach dem Seitenwechsel dann die vielleicht spielentscheidende Situation. Nach dem Anstoß gelang uns mit drei Ballkontakten die Führung. Dies gab uns Sicherheit und wir spielten jetzt richtig tollen Fußball. Bis zu 62. Minute konnten wir das Ergebnis bis auf 6:1 ausbauen. Anschließend spielten wir das Match anständig zu Ende und konnten das Ergebnis kurz vor dem Ende sogar noch ausbauen.

 

Fazit: Eine tolle zweite Hälfte brachte den verdienten Heimsieg. Nun müssen wir versuchen eine Leistung, wie in der zweiten Hälfte, über die gesamten 90 Minuten zu zeigen.

 

Aufstellung: M.Peter – J. Weis (P. Lutz),W. Nahrath, C. Groh, A. Hartig – A. Lebold, A. Hennrich,V. Kimmel (Y. Hornich), J. Dörig – R. Telli (M. Kittner), N. Gülen ---- M. Friedl, F. Wörner

 

Tore: 4x J. Dörig, R. Telli, M. Kittner, A. Hennrich

 

 

 

Keine Punkte in Rück-Schippach

 

 

Elsava Rück-Schippach II – SG Weilbach/Weckbach

6:1 (2:0)

 

Mit nur 11 Mann angetreten hat sich unsere Reserve nach besten Kräften gewehrt. Beim Stand von 2:0 konnten unsere Spieler nochmals verkürzen. Doch gegen Ende der Partie verließen uns mehr und mehr die Kräfte. 

 

Fazit: Bedingt durch fehlende Spieler hat man trotzdem ordentlich zu Ende gespielt. Mit mehr Spieler wäre gegen diesen Gegner mehr drin gewesen.

 

 

 

Elsava Rück-Schippach – SG Weilbach/Weckbach 2:0 (1:0)

 

 

60 Minuten hat man im Spitzenspiel der A-Klasse 5 gut mitgehalten und lies nur wenig zu. Mit etwas Glück hätten wir auch in Führung gehen können. So konnte Rück-Schippach eigentlich mit der ersten Chance nach einem Freistoß in Führung gehen. Der Ausgleich hätte Resat Telli mit einem Pfostenschuss gelingen können. Doch gegen Ende des Spieles war dann der Tabellenführer die Mannschaft mit mehr läuferischer und kämpferischer Qualität an diesem Tag.

 

Fazit. Gegen den Tabellenführer gut mitgehalten. Am Ende fehlten Kraft und Glück.

 

 

 

SG Weilbach/Weckbach – TSV Eschau 1:1 (1:1)

 

Bei hochsommerlichen Temperaturen kam es zum Spitzenspiel in der A-Klasse 5 das seine Bezeichnung nicht verdiente. Nur selten gab es in unseren Reihen ein ordentliches Zusammenspiel. Eines davon bescherte uns einen Lattentreffer von Resat Telli. Die 1:0 Führung erzielte Niyazi Gülen per Kopf nach mustergültiger Flanke von Jonathan Dörig. Es war die beste Szene im Spiel, aber auch so ziemlich die einzig Gute. Der Ausgleich von Eschau ließ nicht lange auf sich warten, weil wir den Ball unnötig verloren haben. Eschau war von diesem Zeitpunkt bis zur Halbzeit die bessere Mannschaft. Bei uns lief nichts mehr zusammen. Auch nach der Pause hatte Eschau den besseren Start und unser Torwart Markus Peter parierte einen Torschuss glänzend. Gegen Ende des Spiels hatten wir wieder mehr Spielanteile. Doch es gelang uns kein Tor mehr. Positiv, dass unsere Abwehr recht stabil stand. Vorne waren wir allerdings an diesem Tag zu unbeweglich, und insgesamt in allen Mannschaftsteilen im Zusammenspiel oft zu ungenau.

 

Am Samstag wartet nun der neue Tabellenführer Rück-Schippach auf uns. Hier muss wieder eine Leistungssteigerung her um dort bestehen zu können.    

 

Aufstellung: Markus Peter, Andre Hartig, Werner Nahrath, Christian Groh, Jochen Weis, Alessandro Lebold (Marcel Friedl), Andreas Hennrich, Valentin Kimmel (Christopher Breunig), Jonatan Dörig, Resat Telli (Yannick Hornich), Niyazi Gülen. 

 

  

 

 

Wichtiger Dreier beim ersten Auswärtsspiel

 

TUS Röllfeld/Röllbach 2 – SG Weilbach/Weckbach        1:4 (0:0)

 

 

Nachdem furiosen Auftakt gegen die Erlenbacher Türken 2 wollten unsere Jungs auch gegen die Zweitvertretung aus Röllfeld/Röllbach nachlegen. Bei einer Gegnerbeobachtung letzte Woche konnten wir uns bereits davon überzeugen, dass dies keine einfache Aufgabe werden würde. Es entwickelte sich von Beginn an eine ausgeglichenes Spiel bei dem beide Teams defensiv wenig zuließen und versuchten durch gute Umschaltbewegungen zu Torchancen zu kommen. Doch gegen die gut stehende Deckung der der TUS taten sich unsere Jungs lange schwer. Erst als der Gastgeber gegen Ende der ersten Hälfte zweimal wechseln musste kamen wir besser ins Spiel. Nach einer torlosen ersten Hälfte kamen wir zu Beginn der zweiten Hälfte besser ins Spiel und konnten nach einer gelungenen Offensivaktion auch den ersten Treffer vorlegen. Jetzt war der Bann gebrochen und wir kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten die wir dann auch in Treffer ummünzen konnten. Am Ende stand ein klarer Erfolg gegen gut aufspielende Röllfelder/Röllbacher zu buche der nur durch das unnötige Gegentor ein wenig getrübt wurde.

 

Fazit: Ein guter Start in die Saison. Am nächsten Sonntag kommt mit Eintracht Eschau, die ebenfalls beide Auftaktspiele gewinnen konnten, ein starker Gegner an den Eisenhammer.

 

Aufstellung: P. Gärtner – M. Kittner (C. Breunig), W. Narath, J. Weis – A. Hartig, V. Kimmel (Y. Hornich), C. Groh,  A. Lebold – J. Dörig, N. Gülen, R. Telli (F. Wörner) ---- M. Peter, M. Friedl, E. Wolf

 

Tore: 2x J. Dörig, N. Gülen, A. Lebold

 

 

 

Zweite Mannschaft mit Punktgewinn gegen Krausenbach 2

 

SG Weilbach/Weckbach – TSV Krausenbach 2 2:2

 

In einer ausgeglichenen Partie konnte unsere zweite Garnitur Ihren ersten Punkt einfahren. Auch wenn der Ausgleich in der Nachspielzeit sehr unglücklich zu stande kam war dies eine gerechte Punkteteilung.

 

Aufstellung: P. Gärtner, C. Breunig, A. Lebold (A. Lebold), F. Wörner, W. Narath, C. Groh, M. Fleischhauer (M. Mahshieh), M. Kittner, S. Neuberger, E. Wolf, M. Friedl (Y. Hornich)

 

Tore: W. Narath, A. Lebold

 

 

 

 

 

Traumstart in die Saison

 

SG Weilbach/Weckbach – Türk. Erlenbach         12:1 (5:1)

 

Zum Saisonauftakt  und dem ersten Punktspiel empfingen wir die Zweitvertretung von Türk. Erlenbach. Aufgrund eines Feiertages musste der Gast einige Spieler ersetzen. Dies merkte man auch von Beginn an. Unsere Jungs wollten bereits im ersten Spiel zeigen das es richtig war den Weg einer SG zu gehen. Dem Gast blieb oft nur das Nachsehen uns so konnten wir schon früh in Führung gehen. Nachdem im Anschluss einige gute Chancen nicht genutzt wurden konnte der Türk. FV Erlenbach mit seiner ersten Offensivaktion den Ausgleich erzielen. Doch unsere Jungs waren unbeeindruckt und konnten nach einer guten ersten Hälfte das Ergebnis drehen und deutlich in die Höhe schrauben. Auch in Halbzeit zwei das gleiche Bild. Der Gast währte sich nach Kräften aber unsere Jungs wollten heute einfach zeigen, dass mit Ihnen zu rechnen ist. So konnten wir das Ergebnis noch deutlich nach oben schrauben. Trotz allem muss man auch dem Gast Respekt zollen. Man hat nie aufgegeben und sich nach Kräften verteidigt.

 

Fazit: Guter Einstieg Saison und schön für die Jungs und unsere Fans. Allerdings wird die Aufgabe in einer Wochen gegen Röllfeld/Röllbach 2 schon eine ganz andere sein.

 

Aufstellung: M. Peter – M. Kittner (A. Hartig), W. Narath, D. Grimm, J. Weis – A. Lebold, A. Henrich (M. Friedl), V. Kimmel, J. Dörig – R. Telli (F. Wörner), N. Gülen ---- C. Breunig, M. Fleischhauer

Tore: 6x N. Gülen, 4x J. Dörig, R. Telli, A. Lebold

 

Zweite mit Niederlage zum Saisonauftakt

 

SG Weilbach/Weckbach 2 – TV Rüdenau 1:4 (1:3)

 

Gegen den Meisterschaftsmitfavoriten aus Rüdenau konnte unsere zweite Garnitur das Spiel offen gestalten. Individuelle Fehler verhinderten jedoch ein besseres Ergebnis.

 

Fazit: Leistung in Ordnung, Ergebnis nicht. Bereits am Freitagabend hat man die Chance im vorgezogenen Spiel gegen den TSV Krausenbach 2 die verlorenen Punkte wieder rein zu  holen.

 

Aufstellung: B. Ekici (J. Weidner) – C. Breunig, S. Neuberger, A. Gravano (S. Ukbay), F. Wörner – M. Fleischhauer, Y. Hornich, - J. Wasum, Gökhan Gök, M. Friedl – M. Förtig

 

 

Testspielerfolg gegen Rüdenau

 

SG Weilbach/Weckbach – TV Rüdenau                8:2 (4:2)

 

Zum ersten Test für die neue Saison trat die neuformierte SG am Weckbacher Sportfest gegen den TV Rüdenau an. Di e neu formierte Truppe drückte von Beginn an auf das gaspedal und konnte schon in den ersten zehn Spielminuten eine beruhigende Führung herausspielen. Allerdings merkte man im Anschluss aber das man erst am Beginn der Vorbereitung steht und musste dem hohen Tempo Tribut zollen. Rüdenau kam zu zwei zu einfachen Toren und unser Spielfluss blitzte nur noch gelegentlich auf. Dies reichte jedoch zu einer guten Halbzeitführung. Nach zahlreichen Wechseln zur Halbzeit konnten wir das Ergebniss in der zweiten Hälfte noch nach oben schrauben.

 

Fazit: Ein ordentlicher erster Test dem aber im Laufe der Vorbereitung andere Kalieber folgen werden.