Bericht im MainTV vom 7.7.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von Sarah Scholl:

nach langer langer Zeit kann ich mich endlich wieder bei dir melden und das mit sehr sehr sehr guten und schönen Nachrichten.....
die Fußballsachen die ich Winter bei dir abgeholt habe sind vor 2 Tagen in Afrika bei Johanna in Niyashana angekommen. Die Kinder haben riesig darüber gefreut.
Hier die Nachricht von Johanna:
" Vielen Dank für dein Mail und vor allem auch für deinen Einsatz. Habe die Sachen gestern mit Freude ausgepackt, so tolle Sachen! Du bist echt ein Schatz, die Jungs und die Kinder werden sich riesig freuen. Sind im Moment das Fussballteam etwas am verbessern. Ein Bisschen Strukturen reinbringen. Die Kleider und Schuhe werden eine sehr grosse Motivation sein. Perfektes timing!!!! "

So kann man was Gutes tun.

Ich hoffe, dass bald schöne Bilder folgen.

Schöne Grüße an den Verein,

Sarah

 

 

Liebe Sarah, liebe Mitglieder des SV Weilbach

Ich möchte euch herzlich danken für die tollen Fussballsachen. Einen Teil hat Marga von "Upendo daima" bekommen und die anderen Sachen sind nun in Nyashana. Hier auch ein herzliches Dankeschön von den Jungs unseres jungen Fussballteams in Nyashana. Die Sachen waren eine super Motivation um die Gründung des Teams voranzubringen - es nimmt nun alles richtig Formen an!!! Wir hatten in den letzten Tagen zwei Treffen, an welchen wir die Trainer, Trainer Helfer, den Captain, sowie den Schriftführer gewählt haben. Wir haben ein jüngeres Team und ein älteres mit Jugendlichen. Ich bin total stolz auf die Jungs - es lief alles sehr organisiert ab. Wir haben auch beschlossen, dass alle Mitglieder 300 Schilling (15 cents) Beitrag bezahlen müssen. Dies um die Kosten für's Fussballflicken, was auf diesem Untergrund leider sehr oft nötig ist, abzudecken.
 
Nun wünsche ich euch alles Gute und nochmals herzlichen Dank für alles
 
Liebe Grüße,
Johanna



Prima Sonntag berichtete von unserer Aktion am 17. Juli 2011

 

Von Sarah Scholl:
nach langer langer Zeit kann ich mich endlich wieder bei dir melden und das mit sehr sehr sehr guten und schönen Nachrichten.....
die Fußballsachen die ich Winter bei dir abgeholt habe sind vor 2 Tagen in Afrika bei Johanna in Niyashana angekommen. Die Kinder haben riesig darüber gefreut.
Hier die Nachricht von Johanna:
»Vielen Dank für dein Mail und vor allem auch für deinen Einsatz. Habe die Sachen gestern mit Freude ausgepackt, so tolle Sachen! Du bist echt ein Schatz, die Jungs und die Kinder werden sich riesig freuen. Sind im Moment das Fussballteam etwas am verbessern. Ein Bisschen Strukturen reinbringen. Die Kleider und Schuhe werden eine sehr grosse Motivation sein. Perfektes timing!!!«

So kann man was Gutes tun!

Ich hoffe, dass bald schöne Bilder folgen.

 

Schöne Grüße an den Verein,
Sarah

 

Ein Paket mit Fußballtrikots und neuen Bällen vom SV Weilbach und Elsava Elsenfeld geht mit Magdalena Birkle nach Kenia. Sie schrieb:

Im Januar schickten wir wieder ein Paket nach Tansania. Wer noch abgetragene gut erhaltene Trainingsanzüge,Fußballschuhe,Sportschuhe, Trikots,Shorts oder Sonstiges zu Hause hat und dies einem guten Zweck zukommen lassen will, kann dies gerne bei Horst Bauer abgeben.

 

Für bis jetzt gespendete Sachen sagen wir im Namen des

»Nyanshana Youth Centre« vielen Dank.



Sarah Scholl war in Tansania und hat dort alte Fußballschuhe,Trikots und Stutzen, die von Heike Kuger gesammelt und nicht mehr benutzt wurden, an Pfarrer Thadeus übergeben.

Sarah Scholl schrieb:

Die Einrichtung nennt sich "Nyanshana Youth Centre" und wird von einer Lichtensteinerin namens Johanna geleitet und ins
Leben gerufen. Das Gebäude wurde kurz vorher erst neu gebaut.
Dort haben die Frauen aus dem Dorf die Möglichkeit nähen, kochen (Hauswirtschaft) zu lernen.
Zusätzlich gibt es einen Kindergarten für die Kleinen und eine Bibliothek für die Menschen aus dem Dorf.
Nachmittags kommen dann die ganzen Jungs aus dem Dorf und verbringen dort ihre Freizeit mit lesen oder eben jetzt
Fußball spielen.

 

Pakete des SV Weilbach und Elsava Elsenfeld gehen nach Kenia

Ein Paket mit Fußballtrikots und neuen Bällen vom SV Weilbach und Elsava Elsenfeld geht mit Magdalena Birkle nach Kenia. Sie schrieb:

 

 

Hallo Herr Bauer,

vielen Dank für die spontane Spende für Afrika.

Ich war im Jahr 2009 ein halbes Jahr in Nairobi. Bei meinen Besuchen in dem kleinen Dorf Ligala nahe der Grenze zu Uganda, lernte ich eine eifrige und fitte Dorffußballmannschaft kennen. Fußball ist in diesem Dorf ohne Anschluss an ein Stromnetz geradezu die einzige Attraktion für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene. Ich war fasziniert von den geschickten Spielern. Der Trainer bedauerte damals sehr, dass für das ganze Dorf lediglich ein einziger Fußball zur Verfügung stehe und dass es sein größter Traum wäre, seine Mannschaft mit einheitlichen Trikots auflaufen zu lassen.

Da ich nun ein weiteres Mal nach Nairobi fliege, freue ich mich sehr, dass ich die von Ihnen gespendete Fußballausrüstung mitnehmen kann. Leider kann ich nicht garantieren, dass ich Trikots usw. persönlich in dem Dorf abgeben werde. Ich bin nur fünf Wochen in Kenia und weiß nicht, ob ich die 12 stündige Fahrt durch ganz Kenia einplanen kann.

Falls ich es nicht persönlich schaffe, beauftrage ich einen guten Freund von mir, der aus diesem Dorf kommt und in Nairobi lebt, die Trikots zu überbringen.

Im Namen der Fußballmannschaft in Ligala sage ich Ihnen schon jetzt vielen, vielen Dank. (Auf der Sprache dieser Leute heißt das „erocamano“). Bitte richten Sie auch Ihrem Kollegen meinen Dank aus. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten und darüber informieren, wie die Trikots ihre Wege nehmen.

Herzliche Grüße,

Magdalena Birkle

 

Im Januar schickten wir wieder ein Paket nach Tansania. Wer noch abgetragene gut erhaltene Trainingsanzüge, Fußballschuhe, Sportschuhe, Trikots,Shorts oder Sonstiges zu Hause hat und dies einem guten Zweck zukommen lassen will, kann dies gerne bei Horst Bauer abgeben.

 

Für bis jetzt gespendete Sachen sagen wir im Namen des

"Nyanshana Youth Centre" Vielen Dank.