1.Mannschaft 2018/19

Vorne von links nach rechts: Max Schober, Mohammad Mahsieh, Maximilian Kuger, Pascal Gärtner, Niyazi Gülen und Raphael Holischek.

Mitte von links: Betreuer Horst Weisser, Max Kittner, Christopher Breunig, Yannick Hornich, Conny Knapp, Valentin Kimmel, Yusuf Genc und Trainer Sven Törke.

Hinten von links: Andreas Breunig, Jonatan Dörig, André Hartig, Christian Groh, Sebastian Neuberger, Werner Nahrath und Sportvorstand Horst Bauer.

Auf dem fehlen die Spieler Alessandro Lebold, Marcel Friedel und David Kraus.

Die Neuzugänge 

Vorne von links: Conny Knapp (Miltenberger SV), Mohammad Mahsieh (TSV Amorbach), Pascal Gärtner (TV Rüdenau), Max Kittner (Eintr. Kleinheubach) Sebastian Neuberger (reaktiviert). Hinten von links: Betreuer Horst Weisser, André Hartig (VFR Goldbach), Trainer Sven Törke und Sportvorstand Horst Bauer.

Laden...
Laden...

 

 

SVW startet mit Auswärtssieg in die Rückrunde

 

Olympia Eisenbach – SV Weilbach           2:3 (0:1)

 

Gegen die Olympia aus Eisenbach stand uns bereits zum Auftakt der Rückrunde eine große Aufgabe bevor. Der Tabellennachbar fügte uns in der Hinrunde eine schmerzliche Niederlage zu und so waren wir auf Wiedergutmachung aus. Nach einer durchwachsenen Vorbereitung wollten wir aus einer defensiven Grundordnung mit schnellen Kontern zum Erfolg kommen. Zudem wollten wir bei den schwierigen Platzverhältnissen in Eisenbach dem Gegner den Spielaufbau überlassen. In der ersten Hälfte klappte dies dann auch sehr gut. Eisenbach kam kaum zu gefährlichen Offensivaktionen. Allerdings waren wir bei unseren Kontermöglichkeiten zu ungenau, so dass gefährliche Toraktionen selten waren. Es war dann auch ein Freistoß, der uns, die nicht unverdiente Führung, durch unseren Goalgetter N. Gülen einbrachte. In Halbzeit Zwei wurde das Spiel unkontrollierter. Auf unserer Seite merkte man doch, das einige Spieler noch Nachholbedarf bei den Trainingseinheiten haben. Doch zunächst gelang uns das 2:0 durch einen toll herausgespielten Konter. Eisenbach gab aber nie auf und bei uns entstanden defensiv jetzt einige Löcher. Diese nutzte Eisenbach jetzt besser und kam zum Anschlusstreffer. In einer verrückten Schlussphase überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst kam Eisenbach in der 90. Minute zum Ausgleich. Aber unsere Jungs schöpften ihre ganzen Kraftreserven aus und drehten das Spiel noch einmal durch den viel umjubelten Siegtreffer unseres zweiten Goalgetters J. Dörig.

 

Fazit: Gute erste Halbzeit und eine gute Einstellung führten uns zum Auswärtssieg. Wir müssen jedoch diese Woche hart arbeiten wenn wir auch gegen den Meisterschaftskandidaten aus Kirchzell bestehen wollen. Dem Spieler der Eisenbacher Nawzaz Balasini, der sich während des Spieles leider schwer verletzt hat wünschen wir auf diesem Wege noch einmal alles Gute und gute Besserung.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober, W. Narath, C. Breunig, A. Lebold – M. Kittner (A. Breunig) V. Kimmel, C. Groh, A. Hartig (Y. Hornich) – N. Gülen, J. Dörig (M. Mahshieh)

 

Tore: 2x N. Gülen, J. Dörig

 

 

             Hier die Bilder zum Spiel. Danke an                 "IT & FOTO Ingo Janek"

 

Enttäuschung zum Jahresabschluss

 

 

SV Weilbach – FC Heppdiel       0:1 (0:1)

 

Zum letzten Spiel des Jahres hatten wir das Team aus Heppdiel zu Gast. Die kampfstarke Truppe von der Höhe stellt immer eine schwierige Aufgabe dar und ist nur schwer zu schlagen.

Auch am heutigen Sonntag sollte dies nicht anders sein. Heppdiel war von Beginn an bei der Sache agierte aus einer sicheren Defensive und versuchte mit Kontern in die Spitze sein Glück. Wir taten uns schwer gegen diesen Riegel unser Spiel durch zu bringen und mit einer der wenigen guten Offensivaktionen konnte Heppdiel via Elfmeter sogar in Führung gehen. So ging es mit einem Rückstand in die Kabine. In Hälfte zwei war es dann weitestgehend ein Spiel auf das Tor der Heppdieler. Aber der Gast schaffte es das mit einer tollen kämpferischen Leistung kaum Chancen zu zu lassen und  selbst mit Kontern immer gefährlich zu sein. Nachdem wir dann auch noch einen Elfmeter verschossen war die Niederlage besiegelt.

 

Fazit: Wer in 90 Minuten bei den Abschlüssen nicht einmal das Tor trifft geht am Ende als Verlierer vom Platz. Daher mussten wir am Ende die dritte Niederlage in Folge quittieren.

 

Aufstellung: P. Gärtner – M. Schober (M. Kittner), Y. Genc (M. Mahshieh), C. Breunig (M. Kuger), Y. Hornich – A. Hartig, W. Nahrath, V. Kimmel, A. Lebold – N. Gülen, J. Dörig

 

Tore: --

 

 

Unglückliche Niederlage beim Ligaprimus

 

 

 

Eintracht Kleinheubach – SV Weilbach 4:2 (0:0)

 

Am heutigen Sonntag mussten wir, nach dem enttäuschenden Auftritt in Schneeberg, zum Ligaprimus nach Kleinheubach reisen. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer stellte dies eine hohe Hürde zur Wiedergutmachung dar. Aber unsere Spieler kamen gut in der Partie. Kleinheubach war spielerisch, wie zu erwarten überlegen, aber unsere Jungs waren läuferisch und kämpferisch gut aufgelegt und hielten dagegen. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel entwickelte sich dann eine rassige Partie. Unsere Führung konterte der Ligaprimus binnen kürzester Zeit mit 3 Toren wobei zumindest das letzte per Elfmeter einer sehr zweifelhaften Entscheidung des Schiedsrichters vorausging. Aber unsere Jungs gaben nicht auf und es entwickelte sich ein Spiel mit offenem Visier auf beiden Seiten. Uns gelang noch einmal der Anschluss, aber der Spitzenreiter setzte mit der letzten Aktion den Schlusspunkt der Partie.

 

Fazit: Gute Leistung, die gegen den starken Tabellenführer leider nicht mit Punkten belohnt wurde. Mit so einer Einstellung müssen wir auch am kommenden Sonntag gegen Heppdiel auftreten um im letzten Spiel des Jahres noch einmal drei Punkte einzufahren.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober (M. Kittner), Y. Genc, C. Groh, Y. Hornich – A. Hartig (M. Mahshieh), W. Nahrath, V. Kimmel, M. Friedl (A. Lebold) – J. Dörig, N. Gülen ---- C. Breunig

 

Tore: J. Dörig, N. Gülen

 

 

 

 

Enttäuschende Leistung in Schneeberg

 

Sportfreunde Schneeberg – SV Weilbach 7:0 (3:0)

 

Am gestrigen Sonntag mussten wir zu unserem ersten von zwei Auswärtsspielen nach Schneeberg reisen. Der Gastgeber hatte bis dato eine eher enttäuschende Saison gespielt und war der erwartet schwere Gegner. Allerdings kamen wir von Beginn an nicht gut in die Partie. Es fehlte der absolute Wille und die Bereitschaft gegen von Beginn an kämpfende Gastgeber zu bestehen. Am gestrigen Sonntag konnten wir weder läuferisch noch kämpferisch auch nur annähernd überzeugen und so wurde es ein ganz bitterer Sonntagnachmittag für uns. Schneeberg kam über den Kampf ins Spiel und zeigte nach der Führung auch spielerische Qualitäten. Das uns der Gastgeber in allen Belangen überlegen war spiegelt dich daher auch im Ergebnis wieder.

 

Fazit: Nach sechs Spielen ohne Niederlage setzte es einen ordentlichen Dämpfer. Nun gilt es diese Woche die Wunden zu lecken und mit einer anderen Einstellung zum Ligaprimus nach Kleinheubach zu reisen.

 

Aufstellung: M. Kuger (P. Gärtner) – M. Schober, C. Breunig (Y. Hornich), W. Nahrath, A. Lebold (M. Kittner) – A. Hartig, V. Kimmel, C. Groh, J. Dörig – N. Gülen, M. Mahshieh ---- M. Friedl

 

Tore: Fehlanzeige

 

 

 

 

Derbysieg

 

SV Weilbach – TSV Weckbach 3:0 (0:0)

 

Am gestrigen Sonntag gastierte der TSV Weckbach zum Derby am Eisenhammer. Auf dem Papier waren wir der Favorit aber Derbys schreiben bekanntlich Ihre eigene Geschichte. Das Spiel begann sehr zerfahren. Weckbach war körperlich präsent und schaffte es so unsere Offensive aus dem Spiel zu nehmen. Bei uns fehlte der konstruktive Spielaufbau und die Bewegung im Spiel komplett. So entwickelte sich kein schönes Spiel für die Zuschauer aus beiden Lagern. Meist wurde es nur gefährlich wenn J. Dörig auf Weilbacher Seite oder M. Schnellbacher auf Weckbacher Seite am Ball waren. So ging es nach einer ereignisarmen ersten Hälfte mit einem torlosen Remis in die Kabine. Nach dem Wechsel kamen unsere Jungs dann etwas besser ins Spiel und M. Mahshieh konnte nach einem Freistoßabpraller zur Führung einköpfen. Im Anschluss entwickelte sich weiter ein sehr schwerfälliges Spiel. Weckbach war bemüht hatte aber nach vorne keine Durchschlagskraft, unsere Spielweise war ungenau und überhastet. Glücklicherweise gelang M. Friedl direkt nach seiner Einwechslung das umjubelte 2:0. Im Anschluss wäre nur noch das Tor unseres Goalgetters N. Gülen zu erwähnen mit dem er den 3:0 Endstand markierte.

 

Fazit: Ein Arbeitssieg nicht mehr und nicht weniger. Wichtig sind am Ende die drei Punkte. Allerdings müssen wir uns steigern damit in den nächsten Wochen vor der Winterpause noch Punkte auf unser Konto wandern.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober, Y. Genc, C. Groh, A. Lebold (Y. Hornich) – A. Hartig (M. Kittner) W. Nahrath, V. Kimmel, J. Dörig – N. Gülen (M. Friedl), M. Mahshieh (N. Gülen) ---- C. Breunig, R. Telli

 

Tore: N. Gülen, M. Mahshieh, M. Friedl

 

 

 

FC Bürgstadt II – SV Weilbach 0:8 (0:6)

 

Am heutigen Sonntag waren wir bei der zweiten Garnitur des FC Bürgstadt zu Gast. Nach dem Punktgewinn gegen den Tabellenzweiten aus Wörth am letzten Wochenende sollte dies erfahrungsgemäß ein schweres Spiel werden. Aber unserer Jungs waren sofort voll da. Bereits mit dem ersten Angriff tauchte unser Sturmführer N. Gülen alleine vor dem Gehäuse der Gastgeber auf und traf leider nur das Aluminium. Auch in der Folge bestimmten wir das Spiel. Aber erst nach einem weiteren Lattentreffer durch N. Gülen erlöste uns Werner Nahrath mit dem 1:0. Anschließend waren wir endgültig im Spiel angekommen und konnten bis zur Pause noch fünf Treffer nachlegen. Im zweiten Spielabschnitt nahmen unsere Jungs dann ein wenig das Tempo aus dem Spiel ohne dabei aber die Spielkontrolle abzugeben. So gelang am Ende ein nie gefährdeter Sieg gegen den FCB.

 

Fazit: Gute Leistung im heutigen Auswärtsspiel. Nun werden wir uns konzentriert auf das Derby in der nächsten Woche, wenn der TSV Weckbach seine Visitenkarte am Eisenhammer abgibt,  vorbereiten

 

Aufstellung: P. Gärtner – M. Schober (M. Kittner), Y. Genc, C. Groh, A. Lebold – A. Hartig, W. Narath, V. Kimmel (Y. Hornich), J. Dörig (M. Friedel) – N. Gülen, M. Mahshieh ---- M. Kuger, C. Breunig

 

Tore: 3x M. Mahshieh, 3x N. Gülen, A. Hartig, W. Narath

 

 

 

 

 

Verdienter Punkt gegen den Tabellenzweiten

 

SV Weilbach – FSV Wörth 1:1 (0:0)

 

Am Oktoberfest-Samstag stand für uns wie in jedem Jahr ein Heimspiel an. Gegen den aktuellen Tabellenzweiten wartete zu diesem Festakt aber ein gehöriges Kaliber auf unsere Jungs. Der FSV der sich nach schwierigem Saisonstart zu einem der Hauptverfolger der Eintracht aus Kleinheubach aufmachte, wollte dies mit einem Dreier am Eisenhammer auch untermauern. Doch im Gegensatz zu letzter Woche waren unsere Jungs von Beginn an im Spiel und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einem Abtasten zu Beginn war es dann J. Dörig der die ersten beiden Chancen in diesem Spiel auf den Fuß bekam. Wörth hatte seine beste Phase kurz vor der Pause als man durch M. Balles die beste Chance liegen lies. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Nach dem Wechsel entwickelte sich  wieder ein ausgeglichenes Spiel. Da beide Abwehrreihen aber gut arbeiteten waren große Chancen rar gesät. Mit einer gelungen Kombination waren es dann doch unsere Jungs die den Führungstreffer durch A. Hartig erzielten. Diesem hätte wenig später M. Mahshieh nach einer schönen Kopfballverlängerung beinahe noch den zweiten Treffen nachgelegt. Aber der Torwart des FSV zeigte sein Können und fischte den Ball aus dem langen Eck. Nach einer Unachtsamkeit in unserer Defensive kam Wörth dann doch noch zum Ausgleich und so trennte man sich 1:1.

 

Fazit: Verdientes und durchaus gerechtes Untentschieden gegen den Tabellenzweiten aus Wörth. Nun gilt es sich auf das Spiel am nächsten Sonntag in Bürgstadt, dass aufgrund der Uhrenumstellung bereits um 12.00 Uhr angepfiffen wird, vorzubereiten und dort auch etwas zählbares mit zu nehmen.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober, Y. Genc, C. Groh, A. Lebold – A. Hartig, V. Kimmel, W. Nahrath, J. Dörig – N. Gülen M. Mahshieh (M. Kittner) ---- C. Breunig, Y. Hornich, R.Holischek

 

Tor: A. Hartig

 

 

 

 

Schwache Leistung trotz Punktgewinn in Eschau

 

TSV Eintracht Eschau – SV Weilbach        1:1 (0:1)

 

Am gestrigen Sonntag waren wir in Eschau zu Gast. Da wir gut besetzt in den Spessart fahren konnten wollten wir natürlich auch etwas Zählbares mitnehmen. Doch das Spiel war von Beginn an eine sehr zähe Angelegenheit. Beide Mannschaften taten sich bei einem konstruktiven Spielaufbau schwer und schöne Angriffe waren Mangelware. Einen der wenigen gut ausgespielten Spielzüge konnten wir Mitte der ersten Hälfte, durch Rückkehrer A. Hartig, zur Führung nutzen. Leider änderte sich auch in Hälfte zwei nicht viel am Spielverlauf. Beide Teams lieferten sich ein Fehlpassfestival auf sehr niedrigem A-Klasse-Niveau. Sinnbildlich dafür stand dann auch die Situation die zu einem unnötigen aber berechtigten Elfmeter für den TSV führte. Da beide Seiten auch im Anschluss nicht viel auf die Kette brachten endete das Spiel mit einer gerechten Punkteteilung.

 

Fazit: Eins unserer schlechtesten Spiele in letzter Zeit. Das beste war am Ende, dass wir nicht mit leeren Händen nach Hause fahren mussten. Sollten wir aber nächsten Samstag zum Oktoberfest-Hammer gegen Wörth eine ähnliche Leistung abrufen werden wir uns sicher sehr warm anziehen müssen.

 

Aufstellung: M. Kuger – Y. Hornich (M. Schober), Y. Genc,

C. Groh, A. Lebold – W. Nahrath, A. Hartig, R. Holischek,

N. Gülen, J. Dörig – M. Mahshieh (M. Kittner) ---- P. Gärtner (ET)

 

Tor: A. Hartig

 

 

 

 

Auswärtspunkt in Laudenbach

 

FV Kickers Laudenbach – SV Weilbach    2:2 (1:2)

 

Am gestrigen Sonntag gastierten wir beim aktuellen Tabellendritten aus Laudenbach. Leider mussten wir urlaubsbedingt auf unseren Kapitän W. Narath verzichten, konnten aber endlich wieder auf unseren Abwehrchef Y. Genc zurück greifen. Dies sollte sich an diesem Sonntag noch als extrem wichtig erweisen. Da der Platz in Laudenbach aufgrund des heißen Sommers nicht einfach zu bespielen war änderten wir unsere Grundaufstellung ein wenig ab. Dies funktionierte auch zu Beginn der Partie recht gut und unsere Jungs hatten das Spiel gut im Griff. Allerdings nutzte der Gastgeber seine sich erste bietende Chance und ging in Führung. Aber unsere Jungs schlugen sofort zurück. Nach einem stark getretenen Freistoß durch Y. Genc nutzte der gut aufgelegten M. Mahshieh die Chance zum Ausgleich. Wenige Zeigerumdrehungen später schlug der Meister des ruhenden Balles dann selber zu. Ein Geschoß aus 40 Metern schlug unhaltbar im Laudenbacher Kasten ein und so ging es mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. In Hälfte Zwei kamen die Laudenbacher dann besser ins Spiel. Unsere Defensivarbeit war nicht mehr konsequent genug und so setzte uns Laudenbach stark unter Druck. Nach einem Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft war es dann wieder M. Münch der den 2:2 Endstand herstellte.

 

Fazit: Gerechte Punkteteilung in Laudenbach. In der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel unserer Jungs. Leider konnten wir in der zweiten Hälfte hier nicht mehr ganz anknüpfen und so konnten wir „nur“ einen Punkt aus Laudenbach entführen.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober, Y. Genc, C. Groh, Y. Hornich – V. Kimmel (M. Friedl) – R. Holischek, N. Gülen, J. Dörig (S. Neuberger), A. Lebold – M. Mahshieh ---- S. Törke

Tore: M. Mahshieh, Y. Genc

 

 

 

 

Punktgewinn mit zehn Mann im Derby gegen Breitendiel           

 

Bei bestem Fußballwetter fand diesen Sonntag das Derby gegen den Ortsnachbarn aus Breitendiel statt. Nach der Niederlage gegen Kirchzell stand unser Torjäger N. Gülen wieder zur Verfügung. 

Trotz bester Vorsätze fehlte in der Anfangsphase die Einstellung. Der DJK Breitendiel merkte man an, dass sie in den ersten Minuten den Derbysieg mehr wollte als 

die Heimmannschaft. Eine ungewollte Bogenlampe konnte M. Kuger nur noch an die Unterkante der Latte lenken bevor der Ball im Netz lag – die Führung für Breitendiel. Doch unsere Farben kamen jetzt besser ins Spiel. R. Hollischek und A. Lebold hatten jeweils eine gute Möglichkeit die Führung auszugleichen. In der Halbzeit waren unsere Jungs sich einig, dass man den Rückstand ausbügeln kann.

Und so begann die zweite Halbzeit ereignisreich. Innerhalb von fünf Minuten war einiges auf dem Sportplatz geboten. N.Gülen streichelte einen Freistoß in den Winkel. Der Gleichstand hielt jedoch nicht lange. Im Gegenzug ging Breitendiel wieder in Führung. Nur zwei Zeigerumdrehungen später wurde Gülen ungeschickt im Strafraum attackiert. Den fälligen Elfmeter verwandelte J.Dörig sicher. Spätestens jetzt waren unsere Farben am Drücker. Jedoch wurden wir durch Verletzungspech gestoppt. A.Breunig und C. Breunig verletzen sich unglücklich. Da wir nur 12 Mann im Kader hatten, mussten wir über 20 Minuten mit einem Mann Unterzahl weiterspielen. Durch viel Kampf und Leidenschaft verteidigte man den Punkt bis zum ( pünktlichen ) Schlusspfiff. 

 

Fazit:

Eine erste Halbzeit zum Vergessen und zweite 45 Minuten die gezeigt haben, dass wir aktuell nicht zufällig im gesichterten Mittelfeld stehen. Unsere Jungs haben zweimal einen Rückstand ausgeglichen und zu zehnt das Ergebnis souverän verteidigt.

 

 

 

 

Auswärtsniederlage in Kirchzell

 

Kickers Kirchzell – SV Weilbach 3:0 (2:0)

 

Am heutigen Sonntag reiste unsere Truppe ohne N. Gülen und Y. Genc (Arbeit) und A. Hartig (Gesperrt) zum Meisterschaftsmitfavoriten aus Kirchzell. Die Ausfälle taten uns natürlich weh aber unsere Jungs hatten sich trotzdem viel vorgenommen. Leider begann die Partie denkbar schlecht. Nachdem wir gut in die Partie gestartet waren brachte uns ein individueller Fehler nach neun Minuten den Rückstand. Anschließend zeigten unsere Jungs eine ordentliche Leistung. Gegen spielerisch stärkere Kickers hielten unsere Jungs kämpferisch dagegen. Leider konnten wir in dieser Phase unsere Chancen nicht nutzen und ein weiterer individueller Fehler brachte dann auch noch das zweite Gegentor. In Halbzeit zwei ein ähnliches Bild. Die Kickers waren spielerisch reifer aber unser Keeper P. Gärtner war ein ums andere Mal zur Stelle. Auch in dieser Phase hatten wir durchaus die eine oder andere Möglichkeit für den Anschlusstreffer. Es gelingt uns das Tor zu rechten Zeit aber leider nicht, und so kam Kirchzell nach einer Standartsituation zur Entscheidung.

 

Fazit: Ordentliches Spiel aber keine Punkte. Spielerisch wissen wir leider nicht zu überzeugen, kämpferisch dagegen schon. Wir müssen nach der ersten zwei Niederlagen-Serie in der A-Klasse nun den Schalter wieder umlegen und die Punkte wieder auf unser Konto bringen.

 

Aufstellung: P. Gärtner – M. Schober (A. Breunig), C. Breunig, W. Nahrath, Y. Hornich – A. Lebold (S. Neuberger), V. Kimmel, C. Groh, R. Holischek – J. Dörig, M. Mahshieh (M. Kuger)

 

Tore:--

 

 

 

 

Zurück auf dem Boden der Tatsachen – Niederlage im

Heimspiel gegen Eisenbach

 

SV Weilbach – Olympia Eisenbach            2:4 (1:2)

 

Am gestrigen Sonntag war die Olympia aus Eisenbach am Eisenhammer zu Gast. Die Gäste hatten am Freitag in Nachholspiel gegen Eschau die ersten Punkte geholt und so waren wir gewarnt. Allerdings waren die Gäste von Beginn an das bessere Team. Trotz des Spieles am Freitag war der Gast von Beginn an frischer und spielte den besseren Fußball. Unsere Jungs kamen überhaupt nicht richtig ins Spiel und auch die Lauf- und Kampfbereitschaft fehlte an diesem Sonntag leider völlig. So ging der Gast auch folgerichtig durch zwei Tore in Führung. Das wir vor der Pause noch zum Anschluss kamen war dann auch einem Freistoß zu verdanken. Und hätte kurz darauf R. Holischek unseren einzigen guten Angriff in der ersten Halbzeit besser genutzt wäre sogar ein Unentschieden möglich gewesen. Nach der Halbzeit kam dann unsere beste Phase die J. Dörig dann auch mit dem 2:2 ausnutzte. Leider war im Anschluss nicht mehr viel von uns zu sehen und als sich alle mehr oder weniger auf eine Punkteteilung eingestellt hatten schlug der Gast noch einmal zu. Doch die Schlussoffensive blieb nun leider aus. Vielmehr konnte der Gast nach einem missglückten Einwurf das Ergebnis sogar noch nach oben schrauben und siegte am Ende verdient.

 

Fazit: Mit dieser Leistung dürfen wir uns nicht beschweren dass am Ende keine Punkte auf die Habenseite gebracht wurden. Nun gilt es von den Jungs eine Reaktion zu zeigen denn sollte man in Kirchzell am Sonntag ähnlich spielen werden wir dort wohl nicht viel holen können.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober (S. Neuberger) W. Nahrath, C. Breunig, Y. Hornich – R. Holischek, V. Kimmel (M. Mahshieh) , C. Groh, A. Lebold – J. Dörig, N. Gülen ---- P. Gärtner

 

Tore: A. Lebold, J. Dörig

 

 

 

 

Auswärtssieg in Rück Schippach

 

SV Rück - Schippach – SV Weilbach         1:3 (1:2)

 

Am Sonntag gastierten unsere Farben zum ersten Mal seit langer Zeit im Spessart. Zu Gast waren wir bei unserem Tabellennachbarn aus Rück - Schippach. Beide Teams hatten bisher 7 Punkte gesammelt und so stand uns eine große Aufgabe bevor. So war es zu Beginn auch der Gastgeber der das Spielgeschehen an sich zog und erste Chancen herausspielen konnte. Unsere Jungs taten sich schwer versuchten aber wie immer kämpferisch dagegen zu halten und den einen oder anderen Nadelstich zu setzen. Zur Führung musste dieses mal jedoch ein klasse getretener Freistoß unsere Goalgetters N. Gülen, der nur Dank der Hilfe unseres Physios M. Schäfer überhaupt spielen konnte,  herhalten. Anschließend kamen wir ein wenig besser ins Spiel und konnten durch J. Dörig auf 2:0 erhöhen. Durch ein unnötiges Foul und einen daraus resultierenden Elfmeter brachten wir die Gastgeber kurz vor der Pause jedoch wieder zurück ins Spiel. In Hälfte Zwei kam dann leider Hektik ins Spiel. Vier Feldverweise sprechen hier eine eindeutige Sprache. Zum Glück behielten unsere Jungs, um eine klasse aufspielenden M. Kuger, die Übersicht und während der Gastgeber seine Chancen nicht nutzen konnte schafften wir durch J. Dörig die Entscheidung.

 

Fazit: Wieder drei Punkte und nur das ist wichtig. Wir müssen uns sicher steigern um weiterhin erfolgreich zu sein aber je mehr Punkte wir gegen das Abstiegsgespenst sammeln um so besser.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober (M. Kittner) W. Nahrath, C. Breunig, Y. Hornich (A. Breunig) – A. Hartig, V. Kimmel, C. Groh, A. Lebold – J. Dörig (M. Mahshieh), N. Gülen

 

Tore: N. Gülen, 2x J. Dörig

 

 

 

 

Sieg im zweiten Heimspiel

 

SV Weilbach – TSV Amorbach       3:0 (1:0)

 

Zum zweiten Heimspiel der Saison kam der TSV Amorbach II zum Derby an den Eisenhammer. Beider Teams waren mit vier Punkten in die Saison gestartet und so erwartete uns eine spannende Aufgabe.  Amorbach begann dann auch schwungvoll und war vor allem fußballerisch das bessere Team. Unsere Jungs taten sich zu Beginn schwer und kamen nicht richtig ins Spiel. Amorbach war immer einen Tick schneller und so war es vor allem unserer Abwehr um Y. Genc, M. Kuger  und C. Breunig zu verdanken das die Null stand. Mitte der zweiten Hälfte konnten wir uns dann besser in das Spiel hinein kämpfen und konnten so für erste Entlastungen sorgen. Leider brach just in diesem Moment die Verletzung unserer Goalgetters N. Gülen wieder auf und er musste sein herbeigesehntes Comeback abbrechen. Aber die Jungs waren jetzt besser im Spiel und durch die erste richtig gut gelungene Offensivaktion konnten wir die Führung durch A. Hartig erzielen. In der zweiten Hälfte waren wir dann zunächst die bessere Mannschaft, ließen aber einige gute Chancen ungenutzt. In der letzten viertel Stunde intensivierte der TSV seine Offensivbemühungen wieder und drückte auf den Ausgleich. Doch kurz vor dem Ende konnten wir einen Konter, aus dem ein Platzverweis für den TSV und ein Elfmeter resultierte, zur Entscheidung nutzen. R. Holischeck krönte seine gute Leistung in Hälfte Zwei dann auch noch mit dem 3:0 und spätestens hier war klar, dass die Punkte am Eisenhammer bleiben würden.

 

Fazit: Wichtiger Sieg gegen starke und nie aufsteckende Amorbacher. Wir werden uns in der nächsten Woche steigern müssen wenn wir gegen die bislang stark aufspielenden Rück-Schippacher bestehen wollen.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schobert, C. Breunig, Y. Genc, Y. Hornick (M. Mahshieh) – R. Holischek, W. Nahrath (A. Lebold), C. Groh, A. Hartig – N. Gülen (V. Kimmel), J. Dörig ---- P. Gärtner (ET), C. Knapp, A. Breunig, S. Neuberger

 

Tore: A. Hartig, J. Dörig, R. Holischek 

 

 

 

 

Auswärtssieg in Heppdiel

 

FC Heppdiel – SV Weilbach            2:3 (2:2)

 

Zum ersten Auswärtsspiel der Saison waren wir in Heppdiel zu Gast. Gegen die Truppe von der Höhe ist es besonders auswärts immer schwierig zu gewinnen. Leider mussten bei uns mit N. Gülen und A. Breunig (verletzt) sowie Y. Genc (Arbeit) wichtige Leistungsträger passen und mit W. Nahrath mussten wir eine wichtige Stütze verletzungsbedingt zunächst auf der Bank platzieren. Doch es Begann gut für uns. Bereits nach 3 Minuten konnte R. Holischek unsere Farben in Führung bringen. Danach stellten wir zunächst die bessere Mannschaft konnten aber vielversprechende Chancen nicht zum Ausbau der Führung nutzen. Anschließend schafften wir es aber nicht mehr unsere Leistung auf den Platz zu bringen und Heppdiel kam besser ins Spiel. Diese Überlegenheit nutzte der Gastgeber dann auch um das Ergebnis in seine Richtung zu drehen. Die Partie war zu diesem Zeitpunkt sehr zerfahren. Mit dem schönsten Angriff des Spieles konnten wir dann noch vor der Pause ausgleichen. Auch in der zweiten Hälfte war es ein sehr  zerfahrenes Spiel mit vielen Fehlern. Daher war es wohl auch eine gut ausgeführte Standartsituation die zur Entscheidung führte. Einen gut getretenen Freistoß von A. Hartig nutzte J. Dörig per Kopf zum 3:2 Endstand.

 

Fazit: Kein gutes Spiel aber die Punkte gehen an uns. Es ist wichtig auch diese Spiele erfolgreich zu bestreiten um wichtige Punkte zu sammeln. An den anderen Sachen müssen wir arbeiten und diese verbessern.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober, C. Breunig, C. Groh, Y. Hornich  (W. Narath) – A. Lebold, C. Knapp (Mohammad Mahshieh), V. Kimmel (M. Friedl), A. Hartig – J. Dörig, R. Holischek ---- S. Neuberger

 

Tore: 2x J. Dörig, R. Holischek

 

 

 

 

 

 

Punktgewinn gegen den Topfavoriten aus Kleinheubach

 

SV Weilbach – Eintracht Kleinheubach     3:3 (3:3)

 

Zum ersten Punktspiel der Saison war die Mannschaft aus Kleinheubach zu Gast. Der selbsternannte Meisterschaftsfavorit stellte gleich zu Beginn eine hohe Hürde da. Leider mussten wir krankheitsbedingt kurzfristig auf unseren Abwehrchef Y. Genc und S. Neuberger sowie urlaubsbedingt auf V. Kimmel verzichten. Und das Spiel startete denkbar schlecht. Breits in Minute eins markierte die Eintracht nach einem Freistoß das 0:1. Aber unsere Jungs reagierten nicht geschockt sondern versuchten dagegen zu halten und kamen nach einem Eckball durch J. Dörig nur sieben Minuten später zum Ausgleich. Kleinheubach versuchte in der folge das Spiel an sich zu reisen. Unsere Jungs kämpften jedoch aufopferungsvoll und versuchten gezielt Konter zu setzen. Da uns dies immer wieder gelang konnten wir zweimal eine Führung durch N. Gülen herausspielen die Kleinheubach aber stets zu kontern wusste. So ging es nach einer rasanten ersten Halbzeit mit einem 3:3 in die Kabinen. Da sich leider auch unser Torjäger und Spielgestalter N. Gülen verletzte war die zweite Halbzeit eine Herausforderung. Gegen überlegene Kleinheubacher gelangen uns leider auch nur noch selten Entlastungsangriffe. Trotz allem kämpften unsere Jungs aufopferungsvoll und verdienten sich am Ende diesen einen Punkt.

 

Fazit: Guter Start in die neue Saison mit dem überraschenden Punktgewinn. Darauf können wir aufbauen auch wenn wir in den nächsten Wochen noch einiges Verbessern müssen.

 

Aufstellung: M. Kuger – M. Schober (A. Lebold), C. Breunig, W. Nahrath, Y. Hornich – R. Holischeck  (M. Kittner), C. Groh, N. Gülen (M. Friedl), A. Hartig – Mohammad Mahsieh, J. Dörig ----- Conny Knapp

 

Tore: 2x N. Gülen, J. Dörig

 

 

 

 

Knappe Niederlage Im Pokal

 

SV Weilbach – TSV Amorbach       0:1 (0:1)

 

Im ersten Pflichtspiel der Saison kam es im Pokal zum Treffen mit der Kreisklassentruppe aus Amorbach. Die Jungs aus Amorbach, die am Saisonende, trotz einer überragenden Rückrunde, doch noch aus der Kreisliga abgestiegen waren galten als absoluter Favorit. Doch der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze und so war es nach zwei Zeigerumdrehungen unser Torjäger N. Gülen der völlig frei vor dem Gehäuse der Amorbacher auftauchte aber die Riesenchance leider nicht nutzen konnte. Im Anschluss entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel. Amorbach zeigte sich in der Spielanlage reifer und unserer Jungs versuchten aus einer sicheren Defensive heraus Ihre Angriffe vor zu tragen. Mitte der ersten Hälfte war es dann aber soweit und der TSV konnte eine der wenigen Unachtsamkeiten zur Führung nutzen. Auch die zweite Hälfte verlief im Großen und Ganzen Ausgeglichen mit einem leichten Chancenvorteil für den TSV Amorbach. Nachdem unser Abwehrchef Y. Genc einen Freistoßkracher an den Pfosten setze blieb es leider aus unserer Sicht bei der knappen Niederlage.

 

Fazit: Ordentlich gespielt aber leider verloren.